Herz über Board – Mein Sommer mit Jonah von Sina Müller

Hallo liebe Leser/innen, 

kennt ihr das?? Ihr scrollt durch euren Facebook oder Instagram-Feed und plötzlich springt euch ein Bild mit einem Buch an und ihr wisst ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen?? Genau so ging es mir mit dem Buch um das es heute geht. Da ich aber erstmal in Himmelreich feststeckte musste es erst einmal auf meinem Kindle auf mich warten und bei dem momentanen Wetter passt einfach ein Sommerroman perfekt um in andere Welten einzutauchen.




Das Cover:

Genau das war der Auslöser, warum ich das Buch einfach lesen musste. Ich habe keine Ahnung was genau mich so angesprochen hat, aber irgendwie hat mich das Cover magisch angezogen. Es strahlt für mich irgendwie Sommer, Sonne, Strand und Spaß aus. Ich mag es einfach total gerne.








Klappentext:

Kann ein Sommer dein Leben verändern?
Lin hofft genau das, als sie von ihrem Freund betrogen wird und deshalb nach Sardinien flüchtet. Als Animateurin will sie alles vergessen – vor allem Männer. Bis sie Jonah kennenlernt und sich in ihn verliebt. Während ihm sein Ruf als Aufreißer vorauseilt, lernt Lin eine ganz andere Seite an ihm kennen. Hin und hergerissen zwischen ihrer Angst, erneut verletzt zu werden und der Hoffnung auf den Sommer ihres Lebens, stellt sie sich die alles entscheidende Frage: Kann sie ihm tatsächlich vertrauen?


Inhalt:

Lin ist auf dem Weg in den Sommer ihres Lebens, nach Sardinien, wo sie als Animateurin in einem Strandclub arbeiten will. Sie ist aus Deutschland geflüchtet, weil sie ihre beste Freundin mit ihrem Freund in ihrem Bett erwischt hatte. Schon auf dem Hinflug werden ihr von ihrer Kollegin Lola bereits die drei Regeln eingebleut und Regel Nummer 3 ist und bleibt die Wichtigste Regel – Fang nie was mit Jonah an. 

Jonah ist der Chef der Animationstruppe und scheint bei Frauen nur auf das Eine aus zu sein. Er hat mit Paolo eine Wette am Laufen, wer in der Saison mehr Mädels klar macht und abschleppt. 

Da Lin eh die Nase voll hat von Männern hat sie keine Bedenken wegen Jonah, bis sie ihm dann gegenüber steht und merkt, dass ihre Vorsätze sich nicht ganz erfüllen lassen. Auch Jonah merkt, dass dieser Sommer nicht so wird wie er dachte. 

Für beide beginnt ein ganz turbolenter Sommer mit einigem Auf und Ab, geprägt von Angst, Glück, Missverständnissen und Momenten die beide nie beendet wollen.

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch der Autorin und mag ihren flüssigen Schreibstil, sie schafft es die Hauptcharaktere aber auch die Nebencharaktere, wie Sebi, Lola und Poalo, plastisch wirken zu lassen. Man kann sich die Personen sehr gut vorstellen und sie passen auch alle zusammen und ergänzen sich prima. Da hat sich Sina echt Gedanken darüber gemacht. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und wollte unbedingt wie es mit der ganzen Truppe weiter geht. Die ganze Truppe ist mir echt ans Herz gewachsen und ich könnte mir echt vorstellen bei ihnen einen Sommerurlaub zu verbringen.

Zwischendurch hatte ich echt Angst, dass es die Typische „Dirty Dancing“-Story wird, da Lin ja bei den Tanzshows des Clubs mitwirkt, aber dies ist zum Glück nicht passiert und ich muss sagen ich war dann durchaus sehr positiv überrascht wie Sina das Ende geschrieben hat.

Besonders gut gefallen hat mir, dass es zwischendurch immer mal wieder kleine Kapitel gab, die aus Sicht von Jonah geschrieben waren, somit konnte man sich als Leser besser in ihn hineinversetzen und hatte nicht nur die Sichtweise von Lin.

Alles in Allem freue ich mich auf „einen Winter mit Lin“, denn im Winter dieses Jahres soll es mit Lin und Jonah weiter gehen und eins ist sicher, gelesen wird das Buch dann auch auf jeden Fall und ich denke auch, dass es nicht die einzigen Bücher bleiben werden, die ich von Sina Müller lesen werde.

-Jessie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere