„Finde dein Ikigai“- Francesc Miralles & Hector Garcia (Kirai)

Francesc Miralles & Hector Garcia (Kirai):
   „Finde dein ikigai“ – Das japanische Geheimnis eines                                                                      glücklichen Lebens

Verlag: Allegria Taschenbuch
Erschienen am: 12.10.18
Seiten: 272 Seiten

Das Buch:

Ikigai bedeutet übersetzt ‚der Sinn des Lebens‘. Es ist das, was uns antreibt und beschwingt.   Es zu finden, ist eine Offenbarung. Das Praxisbuch hilft anschaulich und unmittelbar, das eigene Ikigai zu entdecken und zu stärken. Wie auf einer Reise führen die Autoren den Leser anhand der auf altem Wissen basierenden Ikigai-Methode durch seine Vergangenheit, Gegenwart hin in die Zukunft, die vielleicht besser ist, als man erwartet hat.

 

Der Ratgeber, zur Ausschöpfung seines eigenen Potenzials
Das Buch ist in drei Teilen gegliedert:

  • Erster Teil: Reise durch unsere Zukunft
  • Zweiter Teil: Reise durch unsere Vergangenheit
  • Dritter Teil: Reise durch unsere Gegenwart

Die beiden Autoren laden die Leser auf ihre Reise durch Japan ein. Dabei geben sie Einblick in ihren eigenen Erfahrungen und Erlebten. Das was die Beiden durch Beobachtung und Reflexion der japanischen Kultur erarbeitet haben, formten sie als Ratschläge die man nicht nur gut in seinen eigenen Alltag integrieren kann, sondern es lässt die eigene Persönlichkeit entfalten, wachsen und stärken.

Der Schreibstil ist direkt an die Leser gerichtet, somit hat man sich an die Hand genommen gefühlt von zwei Coaches. Diese Beiden erklären bildlich verschieden Methoden um ein Ziel zu finden, auf das Ziel hinzuarbeiten und dabei seine innerliche Zufriedenheit zu finden.
Dabei spielen ihre eigene Erfahrung und ein angehängtes Beispiel einer erfolgreichen Person eine zentrale Rolle, daraus haben sie Ratschläge und Tipps entwickelt.

Hier ein Auszug:
„Der Schriftsteller Haruki Murakami zum Beispiel steht jeden Morgen um vier Uhr auf, um zu schreiben, und verbringt damit die ersten fünf oder sechs Stunden des Tages. Anschließend, gegen neun oder zehn, geht er laufen oder schwimmen. Den Rest seines Tages widmet er je nach Laune dem Spazierengehen, Lesen oder Musikhören.“

Mein Fazit:
Super Anregungen, die einen inspirieren an sich zu arbeiten um mehr Lebensqualität zu erhalten, aber auch um seinen Work Flow zu entwickeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere