logotype-alt-2

Ihr Lieben,

Heute dürfen wir  euch zur Blogtour zu Tatjana Weichel „Bis dann, Ich liebe dich“ begrüßen. Bevor wir jedoch anfangen, hier nochmal im Überblick, wer alles dabei ist und wann:

Für diejenigen, die spontan hierhergefunden haben und nicht wissen, um was es geht, hab ich den Klappentext zu „Bis dann, ich liebe dich“:

Zehn Jahre Ehe, doch vom gemeinsamen Lebensglück sind nur zerbrochene Träume geblieben.

Als Lara ihren Mann bei einer schwerwiegenden Lüge erwischt, trifft sie eine Entscheidung: Für ein halbes Jahr besteht sie auf einer Pause von der Ehe, um herauszufinden, ob sie überhaupt noch zueinander gehören.

Doch während Ben ohne seine große Liebe strauchelt und sich selbst kaum erträgt, lebt Lara auf … und sechs Monate sind eine lange Zeit.

 

Gestern habt ihr bei Anne im Bücherland ein Moodboards zum Buch, heute besteht unsere Aufgabe darin euch die Welt der Geschichte näher zu bringen.  Habt etwas Nachsicht, es ist meine erste Blogtour (Tanja).

 

Nun in was für einer Welt spielt der Roman?

Die Geschichte spielt in einer Welt, die für so viele Paare, leider eine harte Realität ist. Eine Welt in der sie sich gemeinsam eine Zukunft erträumen, die aber oftmals nur mit Hindernissen erreichbar ist. Und viele Paare schaffen es leider nur selten gemeinsam diesen Ort zu erreichen. Oftmals reicht ein Schicksalsschlag aus, nur ein Wimpernschlag und die Wege sind nicht mehr synchron.
Tatjana hat eine Welt erschaffen die der Realität so nah ist, das man nur hoffen kann am Ende findet man seinen Partner und kann gemeinsam eine eigene Welt erschaffen.. ohne das die Träume wie Seifenblasen zerplatzen. In einer Welt in der es umso viel mehr geht, also nur um Liebe.

Einwurf von Jessie: Theoretisch könnten Lara & Ben auch einfach nebenan wohnen, denn sie sind direkt aus dem Leben gegriffen und könnten genauso wie sie sind unsere Nachbarn sein oder sogar ein Teil des Familien- oder Bekanntenkreises. Würden in dem Buch nicht Anmerkungen zur Nordsee oder Hamburg stehen, könnte ich mir sogar vorstellen, das die beiden bei mir im Ort wohnen. Ein passendes Häusschen für die beiden hätte ich auch schon im Kopf. (:

Tatjana hat einen wunderbaren Weltenaufbau in ihrem Roman. Und ich meine nicht den Ort. Sondern ein zu Hause. Eine Welt die man schafft mit seinen Liebsten. Ein Zufluchtsort, wo man den Schmerz, sowie die Hoffnung teilt. Wo man sich mal fallen lassen kann, der einem Selbstvertrauen schenkt.

Sie hat mich zum Nachdenken gebracht, über mein Leben. Und ich habe das Glück eine Welt, wie die meine zuhaben. Ich habe meinen Mann, meine beiden Kinder, mein Heim. Wir teilen die guten wie die schlechten Zeiten. Teilen unsere Hobbys, haben aber auch unsere eigenen. Sie hat mich daran erinnert das zu schätzen was ich habe und meine Welt der Liebe und Familie zu ehren.

Wie ist das bei euch? Was ist für euch die Perfekte Welt?

Meine ist es mit meinem Mann und Kinder Zeit zu verbringen.

Und wieder ein Einwurf von Jessie: Meine perfekte Welt ist meine Familie, vor allem meine kleine Maus. Auch wenn das Leben es nicht immer wirklich gut mit mir gemeint hatte in der Vergangenheit, entschädigt diese kleine Wirbelwind alles. Uns natürlich auch mein Freund und meine Freunde, denn ohne die währe mein Leben nur hab so schön. (boah was bin ich gerade wieder sentimental, dank dem Buch)

 

Eure Tanja und Jessie =)

 

 

 

Tanja
Jungenmama - verheiratet - lesen - sticken - nähen - Filme - Serien - Friends - Family...
This post has one comment

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.