Zimtsternküsse von Cat Lewis (Hrsg.)

Hallo Leser und Besucher, 

nun meldet sich der zweite Bücherwurm auch mal zu Wort und tippt hier endlich mal eine Rezension.☺ Und natürlich komm ich Anfang März mit einem weihnachtlichen Buch um die Ecke. Aber das Buch hat einfach eine Rezension verdient und deshalb bekommt ihr Sie nun Anfang März, denn nach Weihnachten ist vor Weihnachten oder nicht?
Nun aber endlich mal zum Buch

Klappentext

Ein Zimtsternkuss ist etwas ganz Besonderes: zuckersüß, romantisch und wunderschön. Doch gerade für einen jungen Menschen ist es nicht immer leicht, den richtigen Partner zu finden und diesen Moment voller Glück erleben zu dürfen. Neun deutsche Autorinnen erzählen von der großen Liebe in der schönsten Zeit des Jahres. Denn wer möchte an Weihnachten schon Single sein?
Neun Romantische und nach Zimtstern duftende Kurzgeschichten von Stefanie Haase, C. M. Singer, Stefanie Mühlsteph, Jennifer Jäger, Katharina Wolf, Stefanie Bender, Andrea Bielfeldt, Romana Grimm und Sina Müller nicht nur für die Weihnachtszeit.
Neun Kurzgeschichten in einem Buch, eigentlich mag ich solche Bücher nicht so wirklich gerne, weil ich lieber einen langen Roman lese, als mich alle paar Seiten auf neue Charaktere einstellen zu müssen. Da in diesem Buch allerdings auch eine Kurzgeschichte von einer sehr lieben Autorin enthalten ist, deren Schreibstil ich sehr gerne mag musste ich das Buch auch haben.
Ich habe das Buch auch wenn es eher ein weihnachtliches ist, erst nach Weihnachten gelesen. Im TV zeigen sie ja auch Serien und Filme wo Weihnachten drin vorkommt im Sommer und nicht zu Weihnachten, mir persönlich ist das egal. Ich habe das Buch innerhalb kurzer Zeit durchgelesen und habe immer versucht eine Geschichte fertig zu lesen, bevor ich das Buch weglege. Nicht alle Geschichten haben mich begeistern können, aber ich finde Zwei von Neun Geschichten die mir nicht so gut gefallen haben ist ein sehr guter Schnitt. Natürlich kommt in jeder Geschichte der Titelgebende Zimtstern und der dazugehörige Kuss vor, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tut. Im Gegenteil ich habe bei jeder Geschichte dem Kuss entgegengefiebert und konnte es nicht erwarten die Geschichte fertig zu lesen.
Wer genauso wie ich auf Liebesgeschichten steht, macht mit diesem Buch rein gar nichts falsch. Ich hab das Buch definitiv nicht zum letzten Mal gelesen, ich werde es nur das nächste Mal in der Weihnachtszeit lesen um mich richtig auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen und von Zimtsternküssen mit Mr. Right träumen. 
– Jessie