logotype-alt-2

Hallo ihr Lieben da draußen,

auch ich bin diese Woche wieder dabei, leider allerdings erst heute, am Mittwoch, weil ich gestern einfach nicht dazu kam, diesen Post zu tippen. Aber das ist ja halb so wild, denn es ist ja möglich, den Post auch an einem anderen Tag zu schreiben. Nun möchte ich euch aber nicht länger aufhalten, sondern direkt mit den üblichen 3 Fragen + einer immer wechselnden Frage 4 starten. Die Aktion läuft wie immer über Schlunzenbücher und dort findet ihr auch alle weiteren Informationen.

  1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese momentan sogar zwei Bücher parallel, selten bei mir aber kommt vor. Einmal lese ich „Eigentlich bin ich ein super Typ“ von Mario Basler, da bin ich auf Seite 85 von 301 und als zweites lese ich „ Das Vermächtnis der Grimms – Spieglein, Spieglein an der Wand“ von Nicole Böhm, da habe ich 43% bisher geschafft.

Mario Basler-Eigentlich bin ich ein super Typ Eigentlich bin ich ein super Typ:

Nie waren Fußballer langweiliger als heute. Nie weiter davon entfernt, ihren Trainer um Beurlaubung zu bitten, um mit einem Pornostar eine Platte aufzunehmen, so wie Mario Basler einst mit Dolly Buster. Und nie war die Sehnsucht des Publikums nach »Typen« mit Ecken und Kanten größer. Mario Basler war ein absoluter Ausnahmespieler und galt als Freigeist in einer Welt durchtrainierter Athleten. Er war Deutscher Meister, Pokalsieger, Nationalspieler und Europameister – und immer gut für Schlagzeilen. Öffentlicher Nikotin- und Alkoholkonsum, zur Schau gestellte Trainingsunlust, Interviews, die heute Megahits in sozialen Medien wären: Basler tat immer nur das, was er wollte. Eine Attitüde, die es bis heute unmöglich macht, diesen Mann nicht zu lieben oder zu hassen. Deshalb haben Youtube-Clips, in denen er als TV-Experte vom Leder zieht, mehr als eine halbe Million Aufrufe. Deshalb kommen fast 1000 Zuschauer zu seiner neuen Bühnenshow. Und deshalb werden alle, die sich nach einem Fußball sehnen, den es so vielleicht nie wieder geben wird, seine Autobiografie lieben.

Das Vermächtnis der Grimms:

Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist die Herrscherin in diesem Nicole Böhm-Das Vermächtnis der Grimms 2Land? Jene Frage beschäftigt nicht nur Kristin Collins, deren Leben völlig auf den Kopf gestellt wird, als sie das dunkle Geheimnis ihrer Existenz aufdeckt; auch die Wesen der Märchenwelt Abalion sind von den Verschiebungen der Mächte betroffen. Ash kämpft mit Moon gegen einen vermeintlich unüberwindbaren Gegner. Jorge sieht sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert und auch Conrad gerät zwischen die Fronten. Nichts bleibt, wie es scheint. Das Gute vermischt sich mit dem Bösen, aus den Tiefen Abalions steigt der Grimm mächtiger und gefährlicher als je zuvor empor. Kristin und Ash müssen über dunkle Pfade wandeln und sich dem Fluch stellen, der sich auf Ashs Haut ausbreitet. Nur wenn sie zwischen den Zeilen lesen, können sie dem Geheimnis der Masali auf die Spur kommen. Ein Wettlauf um die Vorherrschaft in Abalion entbrennt und er macht nicht vor der realen Welt halt.
  1. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Eigentlich bin ich ein super Typ:

„Die verlängerte Sommerpause für die WM Fahrer nutze ich äußerst effektiv, indem ich mich um meine Familie kümmerte.“ (Seite 85/301)

Das Vermächtnis der Grimms:

„Er wischte sich das Bier vom Bart, rülpste und klopfte sich auf die Brust, wie ein Gorilla, der sein Revier verteidigen muss.“
  1. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Eigentlich bin ich ein super Typ: Wer dem Blog nun schon länger folgt, weiß, dass ich ein Fußball-Freak bin und die Helden meiner Kindheit spielen ja nun schon lange nicht mehr und als Kind nimmt man auch ganz anders wahr, oder bekommt nicht alles mit. Gerade deshalb finde ich solche Biographien verdammt spannend und lese sie auch gerne. Im Nachhinein erfährt man da noch so einiges über die Spieler, die man früher jeden Samstag vorm Fernseher verfolgt und vergöttert hat.

Das Vermächtnis der Grimms: Teil 1 der Dilogie hatte mich schon sehr gefesselt und begeistert, sodass ich Teil 2 auf jeden Fall lesen musste. Allerdings habe ich nun ewig gebraucht, um das Buch endlich auch zu lesen. Immerhin habe ich es seit der Veröffentlichung hier liegen. Keine Ahnung, warum ich dafür so lange gebraucht habe, denn es ist mal wieder sehr spannend und Nicole hat es mal wieder geschafft, dass meine Vorahnungen einfach so ins Leere gelaufen sind indem sie der Geschichte eine komplett andere Wendung gegeben hat.

  1. Wann hast du angefangen Bücher zu verschlingen und gab es Phasen, in denen du nicht oder nur wenig gelesen hast?

Soweit ich mich erinnern kann, lese ich schon seit ich Buchstaben lesen kann. Angefangen hat es damals mit den Erstlese-Büchern mit riesiger Schrift und zwischendurch immer mal wieder Bildchen statt Wörtern. So hat sich das dann gesteigert. Und natürlich gab es Phasen wo ich wenig gelesen habe, eigentlich bis 2018 kann man fast sagen. Davor habe ich im Jahr höchstens mal 10 Bücher gelesen. In manchen Jahren sogar nur eins oder zwei. 2018 war dann so das Jahr irgendwie, denn da habe ich echt 66 Bücher geschafft, was für mich verdammt viel war. 2019 waren es dann nur 44, was im Vergleich zu früher immer noch verdammt viel war. Und auch dieses Jahr gab es schon Phasen wo ich einfach weniger gelesen habe. Im Februar z.B. habe ich gerade mal 4 Bücher gelesen. Ich weiß, dass meine Zahlen im Gegensatz zu manch anderen sehr gering sind, aber das stört mich nicht. Es ist mein Hobby und kein Wettkampf mit anderen Personen.

 

 

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Sep 9, 2020
Hallo ihr Lesemäuse, heute möchte ich wieder bei der Aktion "Cover Theme Day" von Charl ...
Aug 26, 2020
Hallo Lesemäuse, heute möchte ich mal wieder beim Cover-Theme-Day von Charleen's Traumb ...
Aug 25, 2020
Hallo ihr Lesemäuse, diese Woche bin ich auch mal wieder mit am Start und ich muss sagen ...
This post has 3 comments
  • Romantische Seiten:

    Hallo Jesie,

    da haben wir ja etwas gemeinsam – zumindest früher. Ich habe lange Zeit auch immer Fussball geschaut und das erste große Tunier bei dem ich alle Spiele schauen durfte war die WM 90. Heute schaue ich eigentlich nur noch WM und EM und ab und zu interesannte Spiele (besonders von der Nationalmannschaft, aber auch Spiele mit interessanten Vereinen). Das Buch von Mario Basler ist sicherlich interessant, denn er ist ja eine spezielle Persönlichkeit. ;O)

    In meiner Jugend gab es ein paar jahre in denen ich nicht gelesen habe, aber zum Glück ist in dieser Zeit meine Liebe zu Büchern nicht erloschen.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

  • Hi Jessie,

    den ersten Satz von deinem zweiten Buch hätte ich da irgendwie nicht vermutet!^^
    Ich habe noch kein Buch der Autorin gelesen. Mario Basler kenne ich natürlich aus dem Fernsehen. An seine aktive Karriere kann ich mich aber nicht mehr erinnern.
    Liebe Grüße
    Laura

  • Hallo Jessie,
    die Biografie kenne ich nicht, aber ich bin auch kein Fußball-Fan. Ich mag Basketball und Eishockey lieber. 🙂
    Das Vermächtnis der Grimms kenne ich vom Sehen her. Bis jetzt habe ich noch kein Buch von Nicole Böhm gelesen. Ich hatte mal Teil 1 der Seelenwächter auf meinem Reader. Als er defekt war, waren alle Ebooks weg.
    Dass manche Lesen als Wettbewerb sehen, habe ich schon selbst erlebt. Ich liebe ja Statistiken und mache jeden Monat einen Rückblick. Eine Arbeitskollegin von mir schaut da jedes Mal nach und sagt dann: „Ich habe aber mehr Bücher/mehr Seiten… gelesen.“ Ich weiß ja nicht, was sie davon hat. Ich lese, weil es mir Spaß macht und nicht, weil ich damit andere übertrumpfen will. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.