logotype-alt-2

Hunting the Beast 2: Dunkelwesen: Rasante Märchenadaption für Werwolf-Fans

Ihr lieben,

manchmal flutschen die Zeilen einfach nur so dahin. So habe ich auch  Hunting the Beast Band 2 gelesen.  Aber der komplette Februar war ein mit abstand wirklich guter Lesemonat für mich. Aber dazu kommen wir in den folgenden Rezensionen.

Ich bin ein absoluter Fan dieser tollen #Impresschallenge2020, den durch diese Challenge habe ich diese ausgezeichnete Bücherreihe entdeckt. Und auch mit dieser Rezension kann ich wieder ein Punkt der Jahresaufgabe für die Challenge abhacken.

6. Von dem ihr schon einen Vorgängerband gelesen habt (also eine Fortsetzung, mindestens Band 2)

Darum geht es: 

**Vertrauen oder Hass – was bestimmt dein Handeln?**
Es ist eine Sache, mit einem eigentlich feindlich gesinnten Nachtwesen zusammenzuarbeiten – eine andere ist es, mit einem sexy-nerdigen Werwolf eine Beziehung einzugehen. Doch nach den Vorkommnissen der letzten Wochen hat sich viel für Dot verändert. Eines ist der jungen Jägerin mittlerweile klar geworden: Dank Bens Hilfe könnte sie endlich mit ihrer Vergangenheit abschließen und die Nachtwesen in einem anderen Licht sehen. Aber dann macht Dot eine unfassbare und gefährliche Entdeckung und ihre Welt gerät erneut aus den Fugen…

Autorin: Cosima Lang/ Verlag: Dark-Diamonds/ Seitenzahl: 352 Seiten/ Kindle: 3,99€ TB:12,99€

Das Cover:

Ich bin einfach total in die Covers dieser Trilogie verliebt. Diese Farbenzusammenstellung. Einfach wunderschön. und total ansprechend.

Meine Meinung: 

Was soll ich sagen, Band 2 hat mich einfach völlig überzeugt.

Während ich, wie in meiner Rezension bei Teil 1 geschrieben hatte, das ich Problem hatte in die Geschichte zu finden, flutschte dieser teil nur so dahin. Band 2 setzt absolut nahtlos an Band 1 an und hat mich völlig in sein Bann gezogen. Denn während Tot geglaubte erscheinen und  gleichzeitig damit auch immer mehr Probleme auftauschen, hat man das Gefühl einfach mitten im geschehen dabei zu sein. Auch der  Fall  den Dot und Ben haben, wird zunehmend brenzlicher und wirft so einige Fragen in den Raum.  Man ist regelrecht berauscht und will unbedingt herausfinden wie Dot und Ben den Fall lösen, was sie schaffen und dann zack Cliffhanger. Cosima Lang schreibt, bildgewaltig und fließend, dadurch war ich sofort wieder in der Story versunken.
Die Geschichte selbst empfand ich als rasant und düster, aber gleichzeitig auch sanft und zerbrechlich.
Auch in diesem wird aus  Bens und Dots Sicht geschrieben, wodurch man sich gut in sie hineinversetzen und ihre Gedankengänge sowie Handlungen nachvollziehen kann. Aber auch die anderen Charaktere haben mich absolut begeistert, da wäre z.B. Anna. Sie lockert absolut das ganze immer wieder etwas auf.  Oder auch Regina, ich finde sie absolut Sympathisch. Sie ist irgendwie neben Nicole die Mutter dieser Geschichte.

Schlussendlich fand ich diesen Band entwicklungsreicher, und nervenzehrender und emotionaler als den Vorgänger und freue mich auf Band 3.  Es gibt eine klare Leseempfehlung von mir.

eure Tanja

 

Tanja
Jungenmama - verheiratet - lesen - sticken - nähen - Filme - Serien - Friends - Family...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.