logotype-alt-2

Hallo ihr Lesemäuse,

momentan arbeite ich ja ein bisschen an meinem SuB-Abbau und auf diesem lag seit Anfang des Jahres auch das Buch um das es heute gehen soll. Wer mich kennt, oder dieses Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich ein Handball & Rhein-Neckar Löwen verrückter Mensch bin. Und so war auch schnell klar, dass dieses Buch auf meine Wunschliste wandern wird. Mein Zwillingsschrotti, euch besser bekannt als Tanja, hat mir dann dieses Buch dieses Jahr auf meinen Geburtstag geschenkt. Nun habe ich es endlich gelesen und wieder ein Buch weniger auf dem SuB. *yeah*

Autor: Thorsten Eisenhofer | Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf | Seitenanzahl: 240 | Kostenpunkt: TB: 9,99€ | ISBN: 978-3-942665-62-9

Kurzbeschreibung:

Ein Stoff, der für eine Hollywood-Verfilmung reichen würde: vom Meister im Träumen über den Meister im Scheitern zum Meister im Quadrat. 111 Gründe, die Rhein-Neckar Löwen zu lieben? Es gibt ja nicht mal einen, würde wohl ein Fan des THW Kiel sagen. Stimmt natürlich nicht, es gibt sogar viel mehr als 111 Liebeserklärungen. Schließlich sind die Rhein-Neckar Löwen kein alltäglicher Verein: Auf ihren Namen hören sie erst seit rund einem Jahrzehnt. Und im Vergleich mit so manchem Bundesligisten sind sie eher noch Schnullerträger (aber schon in den Top Ten der ewigen Bundesliga-Tabelle). Und Erfolge? Ja, das mit den Erfolgen war so eine Sache. Erst war ganz viel Geld da und der Wunsch, der beste Verein der Welt zu werden – doch die Erfolge blieben aus. Dann war deutlich weniger Geld da – und Erfolg. Zumindest alsbald. Denn es waren geduldige Jäger gefragt. Die eine oder andere Beute glitt den Löwen erst einmal aus den Pfoten. Aber die Gelbhemden haben es bislang immer geschafft, sich über jeden Tiefschlag und jede Widrigkeit hinwegzusetzen. Gummersbach, 24. Mai 2014, zwei Tore. Ein Ort, ein Datum, ein Fakt. Zusammengefasst: ein Trauma. Ein Trauma, das einen Fan der Rhein-Neckar Löwen noch heute zusammenzucken lässt, wenn er daran denkt. Ob das jemals besser werden wird mit diesen unangenehmen Zuck-Reflexen? Die um zwei Tore bei Punktgleichheit gegenüber dem THW Kiel verpasste Meisterschaft wird jedenfalls ewig mit den Löwen verbunden bleiben – und auch mit der Geschichte der Handball-Bundesliga. Wie auch die (meisterhafte) Reaktion des Vereins, der mehr Tradition hat, als so mancher denkt. Zwei Jahre später folgte der erste nationale Titel. Und zwölf Monate darauf gleich der nächste. Jeweils mit vielen Grüßen nach Kiel. Und das, obwohl Uwe Gensheimer, das Gesicht der Löwen, beim zweiten Streich längst schon in Paris sein Geld verdiente. Ihn zu ersetzen? Unmöglich? Möglich!

(Quelle: Amazon.de)

Cover:

 

 

Das Cover ist schlicht gehalten in den Vereinsfarben gelb und blau, wobei das Gelb deutlich dominiert. Ein Bild vom Fanblock und fertig ist das Cover. Es ist kein Wow-Cover aber auch kein grottenschlechtes. Ich habe schon schlimmere Cover von 111 Gründe… Bücher gesehen von daher.

 

 

Meine Meinung:

Ja ich liebe die Rhein-Neckar Löwen und ich brauche keine 111 Gründe dies weiterhin zutun, denn für mich reicht schon der letzte Grund: „Schließlich sind die Rhein-Neckar Löwen für ihre Fans der geilste Handballverein der Welt.“ Und genauso ist es.

Einige Begründungen waren echt interessant, wiederrum andere waren einfach nur too much. Für mich wahren es gefühlt zu viele Wiederholungen, sodass man bei diversen Gründen die gleichen Begründungen nur etwas umgebaut gelesen hat. Noch dazu ist das Buch aus dem Jahre 2018 und in den letzten zwei Jahren hat sich doch einiges durchaus wieder geändert und so stimmen manche Aussagen auch einfach nicht mehr, weil der Spieler entweder nicht mehr da ist oder wieder da ist.

Ich bin ehrlich, ich habe einige der Gründe einfach nur überflogen, weil ich es einfach schon selbst wusste oder wie schon erwähnt wieder etwas wiederholt wurde.

Kurz und Knapp: Auch ohne dieses Buch sind und bleiben die Rhein-Neckar Löwen, der für mich geilste Verein in der HBL und das wird sich nie ändern. Und für diese Meinung, hätte ich dieses Buch nicht gebraucht. Kann man lesen, muss man aber nicht.

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
This post has one comment
  • Huhu Jessie =)

    Na so ein Zufall. Ich bin ebenfalls ein totaler Handball Fan =). Ich wohne in Nordhessen, demnach habe ich eine Dauerkarte für die MT Melsungen. Die Rhein Neckar Löwen sind aber schon immer einer meiner Lieblingsvereine. Ich mag einfach einige der Spieler und wie sich der Verein positioniert. Dagegen ist das Management der MT wirklich ein Witz. Leider ist mein Lieblingstrainer nicht mehr am Start, aber dafür ist ja Uwe zurück :-P.
    Ich war einmal auswärts in der SAP-Arena und das hat wirklich Spaß gemacht.
    Von dem Buch höre ich zum ersten Mal. Nach deiner Rezension zu urteilen, muss ich es nicht unbedingt lesen.

    LG
    Anja

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.