logotype-alt-2

Hallo ihr,

ich habe es endlich geschafft und habe wohl meine Leseflaute überwunden und genau dieses Buch hat mich heraus geholt. Die Autorin, Katja Bleeker, hatte auf Facebook nette Menschen gesucht, die Lust hatten einen ihrer Chick-Lit Romane zu lesen und zu rezensieren, ihr könnt euch denken, dass ich mich gemeldet habe und somit durfte ich mir ein Buch aus ihrem Repertoire aussuchen und meiner erste Wahl fiel auf „Als Walther mich fraß und der Fuchs mich jagte“, nicht nur den Titel fand ich spannend, sondern auch den Klappentext. Am Anfang habe ich mich echt gefragt, was das für ein komischer Titel sein soll, aber lasst euch gesagt sein, der Titel passt wie die Faust aufs Auge und ist einfach perfekt.

Autorin: Katje Bleeker | Verlag: -/- | Kostenpunkt: Kindle: 2,99 € (KU-Abo: Kostenlos)

Klappentext:

Romy liebt zwei Dinge: Essen und den Schauspieler Leon Farligson.
Als eine befreundete Journalistin ihr ein Interview mit Leon ermöglicht, versucht Romy, ihr Übergewicht, das sich trotz Diät hartnäckig hält, loszuwerden.
Da die Zeit drängt, bittet sie ihren etwas zu anhänglichen Verehrer Dr. Jan Vulpes um Hilfe. – Das geht jedoch nach hinten los, denn ihre Waage schlägt nach oben aus und Romys Selbstbewusstsein ist im Keller.
Beim Interview allerdings überrascht Leon sie mit der Bitte um ein Date der ganz besonderen Art. Es folgt ein mehr als unmoralisches Angebot, das Romy nicht ablehnen kann.
Wenig später wähnt Romy sich nicht nur im 7. Himmel, sondern auch am Ziel ihrer Träume. Nicht ahnend, dass hinter ihr ein Netz aus Intrigen gesponnen wird. Und ausgerechnet Jan stellt sich als ihre letzte Rettung heraus.

Cover:

 

Ich liebe das Cover. Es ist einfach mal was anderes mit den geometrischen Fuchsköpfen und das Erste was die Aufmerksamkeit erregt ist wohl der Titel und dieser ist sehr prägnant auf dem Cover und der Rest fügt sich einfach perfekt drumherum ein. Ich hätte es wohl direkt gekauft.

 

 

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, es ist glaub ich mein erster Chick-Lit Roman den ich gelesen habe bzw. wissentlich gelesen habe, aber es wird nicht der letzte sein, denn ich hatte von Anfang bis Ende Spaß am Lesen und das Buch hat mich aus meiner kleinen Leseflaute herausgeholt.

Romy ist Single, trägt Konfektionsgröße 50 und arbeitet in einem Kleidungsgeschäft für Übergrößen. Gerne wäre sie nicht mehr selbst Kunde in dem Laden und ist deshalb im „Fatkilllerteam“ zusammen mit ihrer Freundin Fabienne, leider fällt es ihr schwer sich an die Regeln zu halten und so steigt die Zahl auf der Waage eher, als das sie fällt. Erschwerend kommt noch hinzu, dass sie Nebenberuflich in der gleichen Redaktion wie Fabi und Insa, als Restauranttesterin arbeitet und darüber berichtet.

Zuhause vor dem TV himmelt sie den Schauspieler Leon an und nachts träumt sie auch von ihm, diese Tatsache macht es ihrem Verehrer Jan schwer bei ihr zu landen. Er blitzt immer wieder ab, bis Romy, die Chance bekommt „ihren“ Leon zu einem Interviewtermin zu treffen und ganz schnell abnehmen will. Denn da beschließt sie Jan, der praktischerweise Arzt ist, um Hilfe zu bitten. Dieser handelt ein Date mit ihr aus und sie merkt, dass sie sich bei Jan eigentlich ganz wohl fühlt und er ein  guter Freund ist.

Der Tag des Interviews verändert allerdings das Leben Romy, denn „ihr“ Leon bittet sie um ein Date der anderen Art und wickelt sie gnadenlos um den Finger. Sie ist so verliebt in den Schauspieler, das sie nicht erkennt, wer Freund und wer Feind ist und deshalb einen schwerwiegenden Fehler begeht, der nicht nur ihre Gefühlswelt aus den Fugen geraten lässt.

Der Schreibstil von Katja ist echt schön, das Buch lies sich flüssig lesen und war für mich nicht vorhersehbar, was den Lesespaß noch etwas gesteigert hat. Ich habe das Buch wirklich kaum weglegen können, weil ich einfach weiterlesen wollte.

Noch dazu mag ich die Thematik von dem Buch, Katja schafft es ein sehr ernstes Thema gut zu verpacken, sodass man nicht das Gefühl hat, sie schreibt mir erhobenen Zeigefinger. Gerade deshalb beschäftigt mich das Buch noch immer in meinen Gedanken und ich frage mich immer wieder, ob ich an Romys Stelle nicht sogar genauso gehandelt hätte, denn ich kenne ihr Problem. Zwar nicht so Krass wie sie, aber ich kann mich in die Hineinversetzen. Ich glaube, ich hätte wohl genauso reagiert wie sie, auch wenn es eigentlich die größte Dummheit ist, aber ja ich würde sie wohl auch begehen.

– Jessie

 

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, es handelt sich aber trotzdem um meine eigene Meinung, die dadurch nicht verfälscht wurde.

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.