logotype-alt-2
image

Hey ihr lieben Leser und Leserinnen,

heute habe ich eine Rezension für euch. Ich habe nämlich die MondLichtSaga von Marah Woolf gelesen. Und möchte gerne einfach mal bisschen darüber was los werden.

Darum geht es:

Die 17 jährige Emma zieht nach dem Unfalltod ihrer Mutter aus Amerika weg nach Schottland zu ihrem Onkel und seiner Familie. Dort angekommen trifft sie auf Calum, einen unnahbaren und wahnsinnig attraktiven Jungen, der sie von Anfang an nicht zu mögen scheint. Doch ihre Wege kreuzen sich immer wieder und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist etwas zum Wegschmökern, so habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen und mir gleich im Anschluss den zweiten und dritten Teil besorgt, da das Ende sehr offen ist und ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Marah Woolf versteht sich, außerordentlich gut auf richtig gemeine Cliffhangern am Ende eines jeden Bandes. Kontinuierlich baut sie den Spannungsbogen auf und verbindet die verschiedenen Handlungsstränge geschickt miteinander. Sprachlich ist die Geschichte in meinen Augen ebenfalls sehr gelungen, Sie hat mich gefesselt, war spannend und fantasievoll. Genau auf sowas kommt es an. Diese Geschichte spielt wie oben schon geschrieben in Schottland, folglich hat die Autorin auch die schottische Sagenwelt mit in ihr Buch einfließen lassen, ohne sich zu weit von der realen Welt zu entfernen. Die Story is ne super Idee, ich steh auf so Geschichten mit Mythen .Ich war auch relativ schnell von der Story gefesselt, weil ich einfach wissen wollte was genau Calum den jetzt ist. Die Charaktere sind interessant und geben dem Buch eine schöne Grundstimmung. Es fühlte sich irgendwie immer sehr heimisch an, wenn Szenen im Hause von Emmas Onkel beschrieben wurden.

Eigentlich war ich ja fest davon überzeugt, dass das Buch in die gleichen Richtung geht wie die Bis(s) – Bücher, aber da war ich echt falsch gepullt! Diese Bücher haben absolut nichts miteinander zu tun! Zu verraten was den genau Calum den jetzt ist wäre allen die das Buch lesen wollen gegenüber unfair, weil es einfach viel zu interessant ist selbst zu lesen und alles herauszufinden :-)! Auf alle Fälle ist es ein sehr gelungenes Fantasiebuch und ich kann es jedem empfehlen der gerne solche Sachen liest! Besonders da es mal in eine ganz neue Richtung geht!

Fazit:

Ich habe alle drei Bände dieser Reihe gelesen und kann sie nur weiter empfehlen. Für mich ist wichtig, dass die Geschichte mich gefangen hält, und das tut diese. Natürlich lässt sich eine gewisse Verbindung zu den Twillight Charakteren nicht verleugnen, aber das ist für mich schnell in den Hintergrund getreten, je mehr ich mich auf diese Geschichte eingelassen habe. ABER, und ja ein ganz großes aus meiner Sicht, ändert sich das Gefühl eines Abklatsches von Twilight zu lesen relativ schnell mit der Story. Die Geschichte entwickelt sich in eine ganz andere Richtung und ist im aktuellen Sumpf aus Vampiren und Werwölfen erfrischend anders.

Wünsche allen viel Spaß beim lesen, das es eine echt schöne Story ist gemischt mit Spannung und Romantik!

Eure Tanja

Tanja
Jungenmama - verheiratet - lesen - sticken - nähen - Filme - Serien - Friends - Family...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.