logotype-alt-2

Hallo ihr Süßen,

das Jahr hat Lesetechnisch für mich schon mal sehr gut begonnen und ich bin bereits bei meinem dritten Buch am Lesen. *yeah* Und ich habe schon das erste Buch für die Impress Challenge gelesen und damit Jahresaufgabe Nummer 5 für mich bereits abgehakt. Dieser Punkt ist einer der „schwersten“ für mich, denn ihr wisst ja mit Vampiren, Werwölfen und so kann ich leider so viel gar nicht anfangen. Aber Gott sei Dank hatte ich ja noch den dritten Teil von Rise & Doom zu lesen. Und wie mir dieser gefallen hat, erfahrt ihr nun hier und jetzt.

Autor: Ina Taus | Verlag: Impress | Seitenanzahl: 356 Seiten | Kostenpunkt: Kindle: 3,99 € TB: 12,99 €

Klappentext:

**Eine Liebe über den Tod hinaus**
Nach Dooms Verwandlung zum Vampir ist nichts mehr, wie es war. Er braucht Rise dringender als je zuvor, doch ein Wiedersehen mit ihr scheint ebenso unmöglich wie der Sturz des grausamen Königs von Red Desert. Dessen Thronfolger Madoc hofft, dem kargen Land und seinen Bewohnern als neuer Anführer endlich den ersehnten Frieden zu bringen. Doch ohne die junge Dämonenkönigin Nova scheint sein Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Doom und Madoc ahnen nicht, dass die Frauen, die sie lieben, näher sind, als sie sich vorstellen können…

Cover:

 

Es unterscheidet sich jetzt nicht merklich von den Covern der vorhergegangen Bänden. Für die Printausgaben ist es ein klarer Vorteil, weil man sofort sieht, dass die Cover zusammengehören, aber alles in allem hätte ich persönlich abwechslungsreichere Cover schöner gefunden. Immerhin geht es in den Titeln immer um jemand anderen, aber auf den Covern ist immer die gleiche Person abgebildet. Unabhängig davon finde ich das Cover vom Gesamtbild her schön und stimmig.

 

 

Meine Meinung:

Im Finale werden nun alle offenen Fragen geklärt und alle Handlungsstricke führen zusammen und ergeben ein stimmiges Bild. Jeder bekommt seine „Position“ zugeordnet und man erfährt so einiges neues. Einige Wendungen haben mich echt sehr überrascht, andere waren schon von Anfang an hervorsehbar. Leider haben mich auch die ein oder anderen wieder angefangen zu nerven, am meisten Bliss und Phoenix, ich habe echt keine Ahnung warum, aber die zwei gingen mir einfach auf den Keks und auch bei Rise und Doom, dachte ich das ein oder andere Mal „echt jetzt?“ Gewonnen hat bei mir definitiv Madoc, er hat für mich persönlich die Beste Entwicklung durchgemacht.

Ich habe allerdings wieder sehr schwer in das Buch gefunden, wie auch bei den Bänden vorher fand ich den Anfang wieder sehr schleppend und die vielen Namen, die sich in den ersten beiden Bänden noch gut verteilt hatten, kamen im dritten nun geballt und ich hatte echt Probleme damit auf dem Schirm zu haben, um wen oder was es gerade geht.

Ich bin ganz ehrlich froh, dass diese Reihe nun beendet ist auch wenn ich die Bücher gar nicht schlecht finde, die Story an sich ist großartig und auch den Stil von Ina mag ich echt gerne, aber Rise & Doom hat mich einfach nicht so abgeholt wie andere Bücher.

 

– Jessie

 

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Apr 4, 2020
Hey ihr Lieben, und schon sind wir beim vierten und letzten Teil der Winter of Love-Reihe ...
Apr 3, 2020
Hey ihr Lieben, und schon bin ich wieder da, mit Teil 3 der Mädchenclique und ich muss s ...
Apr 2, 2020
Hey ihr Lieben, weiter geht es mit dem zweiten Teil der Winter of Love-Reihe, dieses Mal ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.