Herz über Board 2: Mein Winter mit Lin von Sina Müller

Hallo ihr Lieben,

ja, ich schon wieder und ich habe wieder einmal eine Rezension für euch im Gepäck. Wer mich kennt, weiß ja, dass ich ein absolutes Sina Müller-Fan Girl bin und natürlich habe ich ihr neues Buch bereits verschlungen und passend zum heutigen Release kann ich euch direkt meine Meinung zum Buch mitteilen. Ob mich Sina wieder abholen konnte mit ihrer Geschichte, erfahrt ihr wenn ihr jetzt dran bleibt.

Klappentext: Winter. Nach dem romantischen Sommer auf Sardinien freuen sich Lin und Jonah auf ein Wiedersehen im Schnee. In einer kleinen Hütte in den Bergen wollen sie zusammen mit ihren Freunden snowboarden, Musik hören und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen. Doch schneller als erwartet wirft die Vergangenheit ihre Schatten auf die Beziehung, und sie müssen sich die alles entscheidende Frage stellen: War ihre Liebe je mehr als nur ein Urlaubsflirt?

Nach „Mein Sommer mit Jonah“ das winterliche Finale der „Herz über Board“-Dilogie.

Erste Zeile: Viereinhalb Jahre ist es nun her, dass ich wegen eines Mädchens alles hinter mir gelassen habe und hier auf Sardinien ein neues Leben begonnen habe.

Inhalt und meine Meinung: Nach Monaten der Trennung macht Jonah Nägel mit Köpfen und überrascht Lin, kurz vor Weihnachten, in Hamburg. Lin ist überglücklich und will jede freie Minute mit ihm verbringen, denn sie denkt, dass er wieder zurück nach Sardinien geht. Dabei will Jonah sein Leben in Hamburg neu beginnen und leitet schon alles in die Wege um in Hamburg leben und überleben zu können. Lin hingegen hat ganz andere Pläne, denn sie wird Anfang des neuen Jahres Hamburg den Rücken kehren und nach London gehen.

Da beide, dank ihrer Vergangenheit, Angst haben mit dem anderen über ihre Pläne zu reden manövrieren sich die beiden in eine fast ausweglose Lage. Erst Recht nachdem Jonah durch einen Zufall, von Lins Plänen erfährt und damit ein Gedankenkarussel nach dem anderen in seinem Kopf auslöst.

Jonah beginnt seine Vergangenheit aufzuarbeiten, weil er einfach mit seinem „Alten Ich“ abschließen will. Dies führt aber auch zu dem ein oder anderen Missverständnis mit Lin. Noch dazu nagen an ihm das schlechte Gewissen und die Frage, wieso Lin nichts von London erzählt.

Beide versuchen die gemeinsame Zeit, die wohl mehr oder wenig endlich ist, so schön wie möglich zu gestalten. Weihnachten wird beiden wohl für immer und ewig in Erinnerung bleiben.  Und auch Silvester in den Bergen mit Lola und Paolo, soll vielversprechend werden. Doch genau dort fangen die größten Probleme erst richtig an. Lola ist nur noch ein Häufchen Elend und beide machen sich Sorgen um ihre Freundin.

An Silvester wird Jonah dann komplett von seiner Vergangenheit eingeholt und wiederholt einige Fehler, wobei er es sich bei Lin fast verscherzt.

Ich muss sagen, dieses Buch hat mich mehr zum Nachdenken gebracht als der Vorgänger „Herz über Board: Mein Sommer mit Jonah“. Die Protagonisten sind irgendwie erwachsener geworden und reifer. Noch dazu sind die Probleme die die beiden haben, meiner Meinung nach, aus dem Leben gegriffen. Ich habe mich in beiden, Lin wie auch Jonah, wieder gefunden und konnte beide sehr gut verstehen. Gleichzeitig hätte ich sie gerne ab und an geschüttelt, weil mich ihr Verhalten einfach auf die Palme gebracht hat.

Ich Liebe dieses Buch total, weil es einfach so „echt“ rüberkommt, ohne gestellte Dramen oder sonst was. Lin und Jonah könnten genauso in jedem Freundeskreis zu finden sein und genau deshalb bin ich total traurig, dass ihre Geschichte nun zu Ende ist und für mich doch noch so viele Fragen offen bleiben. Also Sina, wenn du mal Zeit und Langeweile *lach* hast würde ich mich sehr freuen, wenn du aus der Dilogie doch noch eine Trilogie macht und wir alle erfahren, wie es mit den beiden weiter geht.

Wie bei jedem Sina Müller Buch, bekommt ihr auch bei diesem eine absolute Leseempfehlung und falls ihr, den ersten Teil noch nicht kennt, dann habt ihr nun die große Chance das E-Bbook bei Amazon zum halben Preis zu bekommen.


 

-Jessie

Anastasia Donavans Ain’t Nobody, Befreie Mich

Hallo liebe Leser, 
nun nach langem warten bekommt Ihr endlich mal wieder eine Rezension von mir. Und mal nichts von meinem Verlag, sondern wie meine mit Bloggerin Jessie vor einigen Wochen euch erzählt hat durften wir von Anastasia Donavans Ain’t Nobody, lesen.  So auch den zweiten Teil „Ain´t Nobody Befreie mich“. 


 Die Geschichte von Anna und Karim geht in die zweite Runde.   

Noch immer kämpft Anna verzweifelt gegen ihre Feinde. Karim, dem es gelungen ist, hinter ihre Maske zu schauen, schenkt ihr Liebe und Hoffnung. Er ist ihr Fels in der Brandung – bis ihre Gegner mit aller Macht zuschlagen. Anna verliert jeden Halt und fällt zurück in alte Muster. Gelingt es Karim, sie ein zweites Mal aufzufangen, damit Anna sich mit seiner Hilfe von ihren Dämonen befreien kann? Der Kampf um Liebe, Vertrauen und Gerechtigkeit geht weiter. 
  
Meine Meinung: 
Anastasia Donavan hat die Geschichte von Anna und Karim weitergeschrieben. Dabei hat sie den Anschluss zum ersten Buch super  gefundenDiese Geschichte ist keine leichte Kost und behandelt kein leichtes Thema. Die Autorin hat ein sehr brisantes Thema aufgegriffen, das beim Lesen nachwirkt und man sich fragt: “Wie viel Schmerz kann ein Mensch ertragen?” Ich musste schlucken zwischendurch und wollte Anastasia verfluchen. Selbst im Schlaf raubten beide mir die Nerven. Aber nicht nur das Anna mit dem Missbrauch zu tun hat, nein, ihre Psyche macht ihr das Leben schwer und normale Dinge wie essen und trinken fallen ihr immer schwerer, und sie fällt in alte Muster zurück. Man fühlt eine Menge während dem Lesens: Angst, Wut, Hass! Aber auch viel Hoffnung und Liebe. Einige Wendungen und Situationen hatte ich mir anders erhofft. Aber auch hier hat Anastasia Donavan realitätsnah geschrieben. Denn das Leben ist kein Wunschkonzert und kein Ponyhof. 
Anastasia Donovans Schreibstil ist einfach wunderbar, da es ihr nicht nur gelingt dich zu fesseln und nach mehr zu verlangen, sie schreibt über ein Thema das weder schön, noch herzlich ist und trotzdem liest sich das Buch verdammt gut.  Man merkt das die Autorin sich sehr mit dem Thema Magersucht und Missbrauch auseinandergesetzt hat, und sie detailreich dieses schreibt. Es ist erschreckend, wie diverse Methoden diese Krankheit stoppen können, wenn man es will – oder auch nicht. 
Ain’t Nobody – Befreie mich von Anastasia Donavan ist, wie schon Teil eins dieser Geschichte, etwas Besonderes. Umwerfend emotionsgeladen, eine Einladung für alle, die einer Achterbahnfahrt, wild, beängstigend und trotzdem voller Liebe und Gefühl, nicht widerstehen können. 
Ich bin sehr froh das ich diese Geschichte für euch lesen dufte. 

Wer von euch hat es den schon gelesen?

Wart ihr auch so konfus danach? 
 

eure Tanja 

Ain’t nobody – Halte mich von Anastasia Donavan

Hallo ihr Lieben Leser,

schön, dass ihr wieder hier seid. Heute habe ich wieder einmal eine Rezi für euch dabei, dieses Mal ist es Anastasia Donavans Ain’t Nobody, welches ich für euch lesen durfte. Das Buch gibt es nun schon ein bisschen länger und es steht auch schon eine Weile auf meiner Wunschliste, weshalb ich mich sehr gefreut darüber gefreut habe, es für euch lesen zu dürfen und euch daran zu erinnern, dass bald, nämlich im April der Zweite Teil Befreie mich von Ain’t nobody erscheint.
Nun aber erstmal zum ersten Teil Halte mich.

 
Klappentext:
Annas Leben ist geprägt durch Magersucht, Missbrauch und Gewalt. Ganz allein kämpft sie gegen ihre Dämonen und lässt niemanden an sich heran – bis sie auf Karim trifft. Ihm gelingt das, was sonst kein anderer schafft: Er erhält einen Blick hinter Annas Maske und verliebt sich in sie. Durch diese Begegnung verändert sich ihr Leben schlagartig und es beginnt ein Kampf um Liebe, Vertrauen und Gerechtigkeit.
 
 
 
Erste Zeile:
„Hey Anna, was ist los?“, erkundigt sich Moni besorgt, aber ich winke ab.
Inhalt und meine Meinung:
Am Anfang erscheint Anna als ganz normales Mädchen, das mit ihren Freundinnen ein ganz normales Leben einer 16-jährigen. Doch dann erfährt man, dass sie kein normales Leben führt.
Sie kämpft gegen ihre Dämonen und hat nur eine Verbündete ihre Magersucht. Sie lässt niemanden an sich ran und versucht nach Außen stark zu sein. Durch den Missbrauch bezeichnet sie sich selbst als „beschädigte Ware“ und laut ihr will niemand beschädigte Ware haben.
Als sie von den HK zusammen geschlagen wird sieht sie das erste Mal Karim und verliebt sich in ihn. Doch die Gefühle will sie sich nicht eingestehen. Ihr ehemaliger Nachbar und Anführer der HK bezeichnet sie als sein Eigentum und will um alles auf der Welt verhindern, dass Anna mit den Blacks etwas zu hat.
Karim, der Anführer der Blacks und von allen nur Panther genannt, verliebt sich direkt in Anna, als er sie das erste Mal bei den HK antrifft. Er versucht alles um sie von ihren Dämonen zu befreien und fasst ihr vertrauen. Für beide ist es die erste richtige Beziehung. Karim hatte davor nur lose Bettgeschichten, aber für Anna würde er alles tun, egal ob alleine oder mit Hilfe der Blacks.
Am Anfang war das Buch für mich verwirrend, ich kann nicht damit umgehen, wenn auf den ersten paar Seiten schon so viele Namen auf mich einprasseln. Aber ich hatte trotz allem schnell den Durchblick wer wer ist und dann ging das schon besser. Leider musste ich mich am Anfang sehr durch das Buch quälen, an Abbruch habe ich nie gedacht, aber ich musste mich stellenweise zum weiterlesen zwingen, weil es sich gefühlt irgendwie gezogen hat. Es kann aber auch daran liegen, weil mich Buch an so manchen Stellen echt triggert. Gerade wenn Anna über ihre Magersucht erzählt, musste ich mich echt zusammenreißen. In diesem Aspekt kann ich mich sehr in Anna reinversetzen und das war nicht immer so vorteilhaft beim lesen.
Aber ab einem gewissen Punkt, um nicht zu viel verraten, reiße ich es nur kurz an, nämlich ab dem Punkt wo Anna ihre Maske fallen lässt und Karim endlich zu ihr durchdringt hatte mich das Buch und ich war gefesselt.
Anastasia schafft es die Gefühle sehr gut rüber zu bringen und ich habe echt alles durchlebt inklusive des Hasses auf die HK und ihrem Peiniger.
Leider stört mich ab und an die Ausdrucksweise im Buch vor allem im Bezug auf Sexuelle Beschreibungen. Entweder bin ich zu alt dazu oder ich weiß auch nicht warum.
Da das Buch im Wechsel geschrieben ist, lernt man viel von Anna und auch Karim kennen und versteht auch warum sie gerade so handeln oder nicht.
Die Themen die in Ain’t Nobody angesprochen werden sind mit Sicherheit nicht jedermanns Sache und es wird wohl auch nicht in meine Top 5 des Jahres aufgenommen, aber ich bereue es nicht es gelesen zu haben und freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil der am 15. April 2018 erscheinen soll, denn Anastasia hat am Ende einen ganz, ganz bösen Cliffhänger eingebaut und ich will nun wissen was da nun passiert und wie es mit Anna und Karim weitergeht.
Und ich hoffe zu erfahren, wie es mit Annas bester Freundin Moni und Karims bestem Freund Mehmet weiter geht, denn da bahnt sie wohl auch etwas an.
Kennt ihr Ain’t Nobody schon??
Wenn ja wie fandet ihr das Buch??
         – Jessie

 

Tom und Malou – Liebe Backstage von Sina Müller

Hallo ihr Lieben Leser,

passend zum Buch-Geburtstag vom neusten Werk von Sina Müller darf ich euch mal wieder eine kleine Rezi tippen.
Ich durfte nämlich den zweiten Teil von Tom und Malou auch wieder vorablesen und ich freue mich sehr euch nun meine Meinung über dieses Buch mitzuteilen und hoffentlich animiere ich euch damit es zu lesen. Wer nicht weiß, wer Tom und Malou sind, der darf gerne bei der Rezi zum ersten Teil vorbei schauen. Wer diese schon kennt, darf hier weiterlesen.

 
Klappentext:

 

„Die Liste, die gegen Tom sprach, war lang. Doch all diese plausiblen und vernünftigen Argumenten kamen nicht gegen mein Gefühl an.“ Toms unbedachte Aktion bringt nicht nur Amblish in Gefahr, sondern auch Malou dazu, sich fortan nur noch auf ihren Job zu konzentrieren. Die angespannte Stimmung ist für alle auf Tour belastend, sollte sie doch nicht nur den Durchbruch für die Band bedeuten, sondern auch Malous Berufsstart erleichtern. Tom hat nur eine Möglichkeit. Aber ist er bereit, alles auf eine Karte zu setzen?
Erste Zeile:
 
24. Juli – Minneapolis, Minnesota
Tom
Zum Glück arbeitet mein Verstand, als die Wirkung des Dopes eingesetzt hatte, auf Hochtouren.
Inhalt und Meinung:
 
Das Drama um den heißen Bassisten Tom und Malou geht in die zweite Runde.
Und es beginnt nicht weniger spektakulär als der erste Teil endet. Tom baut den Bockmist seines Lebens und will deswegen sogar Amblish verlassen. Das aber lässt Josh nicht zu und sichert ihm zu, dass sie alle hinter ihm stehen. Das Verhältnis zwischen Tom und Malou ist mehr wie angespannt, denn Malou ist enttäuscht von Tom, gleichzeitig ist sie auch noch wütend auf ihn und traurig.
Als ein Konzert der Jungs wegen einer Bombendrohung abgesagt werden muss, ist Tom derjenige der Malou zuhört und tröstet. Das Ganze nimmt alle sehr mit. Einzig und allein Carol zieht wie gewohnt die Strippen weiter.
Endlich stehen beide zu ihrer Liebe füreinander, doch Carol will das junge Glück sabotieren, was ihr auch fast gelingt, aber sie hat die Rechnung ohne Tom und Malou gemacht. Denn diese sind schneller und nutzen ihre Publicity zu ihren Gunsten und stellen somit Carol eine ganz böse Falle.
Ich hoffe ich habe euch nun nicht zu viel verraten, aber ich habe schon versucht mich kurz zu fassen und nicht zu viel zu verraten.
Ich habe nach dem Ende von dem ersten Teil echt tagelang überlegt wie es mit denen beiden weitergehen könnte. Für mich war klar, dass die beiden am Happy End bekommen, sie haben es einfach verdient, aber auf diesen Weg wäre ich nie gekommen. Das ist wohl der Grund warum Sina die Bücher schreibt und ich sie nur lese.
Ich dachte zwischendurch immer mal wieder „Hallo, wie kannst du das jetzt machen??“ Ja ganz ehrlich ich hätte Sina öfters als einmal gerne geschüttelt, aber sie hat es geschafft eine super Fortsetzung zu schreiben und ich freue mich einfach, dass die beiden ihr Glück gefunden haben.
Wie auch in Tom & Malou Herzklopfen on Tour habe ich mit allen Charakteren mitgelitten, mitgelacht und mitgeweint. Und wie in allen Büchern wo es um Amblish geht, hätte ich Carol wieder erschlagen können, aber ohne sie wäre das Buch nicht dasselbe und deshalb ist es schon gut so wie Carol ist. Einer muss die Böse sein.
Bei Sinas Bücher habe ich eh immer das Gefühl nicht zu lesen, sondern live dabei zu sein und alles selbst so zu sehen. Und ich bin echt sehr froh darüber, dass ich die Amblish-Jungs auf ihrer USA Tournee begleiten durfte. Ich liebe einfach ihren Schreibstil und ihr Talent Gefühle rüber zu bringen.
Wer weiß vielleicht dürfen wir ja nochmal mit der tollen Band auf Tour gehen, es gibt ja noch Nik, Lucky und Marc, die vielleicht auch ihre Geschichte erzählen wollen. Ich hoffe ja sehr darauf, dass Sina sich erweichen lässt und noch mehr von Jungs in mein Bücherregal einziehen darf.
Wie findet ihr die Idee, dass Sina noch mehr über Amblish schreiben soll??
Findet ihr die auch so toll wie ich, oder seid ihr eher der Meinung, nee danke es reicht??
Schreibt es mir doch mal in die Kommentare.
– Jessie
         

Tanz meine Seele von Kira Minttu

Hallo liebe Besucher,

ich habe hier mal wieder eine kleine Rezension für euch im Gepäck. Durch diverse Posts auf Facebook und Instagram wurde ich auf das Buch „Tanz meine Seele“ von Kira Minttu aufmerksam und nachdem ich quasi von jedem zweiten eine Empfehlung für das Buch bekommen habe, musste ich es einfach lesen.

 

Klappentext:

»Aber womöglich existiert dieser Teil in mir einfach nicht. Vielleicht bin ich Harper-ohne-diesen-Teil, einfach nur Harper, ein empfindungsarmes Tiefseewesen.«

Harper liebt das Tanzen, ihre Unabhängigkeit und daneben nur noch Molly, ihre eigensinnige Perserkatze. Reicht völlig aus, findet Harper, und beobachtet kopfschüttelnd, wie ihre beste Freundin Andra von einer Beziehungskatastrophe in die nächste stolpert. Bis Harper beim Tanzen plötzlich vor einer Herausforderung steht, die sich weder durch Kampfgeist noch mit Sarkasmus lösen lässt: Wie soll sie Gefühle auf der Bühne zeigen, die sie nicht spürt?
Einen gäbe es vielleicht, der ihr helfen könnte. Doch vor ihm hält Harper ihr Herz erst recht unter Verschluss …

Erste Zeile:
 
Ein Ledertanga.
Inhalt und meine Meinung:
 
„Tanz meine Seele“ war mein erstes Buch aus der Feder von Kira Minttu, aber definitiv nicht mein letztes. „Wenn ein Buch schon so anfängt wie dieses hier, dann kann es nur gut werden“, dies war mein erster Gedanke beim lesen der ersten Zeile und ich wurde nicht enttäuscht. Ich konnte in diesem Buch Harper kennenlernen und durfte einen kleinen Einblick in ihr Leben miterleben. Ein Leben, das irgendwie von außen betrachtet nicht unspektakulärer sein könnte. Harper wohnt in einer kleinen Wohnung, ist Dosenöffner einer Katze Namens Molly, arbeitet in einer Kneipe, ist an der Uni eingeschrieben und tanzt. Klingt echt nicht wirklich spannend oder?? Wenn man allerdings etwas Zeit mit Harper verbringt merkt man, dass sie eine toughe Person ist, die gerne Whiskey trinkt und einen großen Hang zu Sarkasmus hat. Sie hat ihr Herz auf der Zunge und steht eher auf ONS als auf feste Beziehungen im Gegensatz zu ihrer Freundin Andra. Noch dazu kann oder will sie keine Gefühle zulassen, was allerdings etwas schwieriger wird, als sie das Tanzen soll was sie fühlt.
Ich hatte echt Schwierigkeiten meinen E-Book Reader aus der Hand zu legen, denn ich war echt gespannt, was als nächstes passiert. Alle Charaktere des Buches haben ihr Ecken und Kanten, was sie einfach noch sympathischer macht. Kira schafft es mit ihren geschriebenen Worten und Zeilen, die Gefühle der Protagonisten zu transportieren und ich habe öfter wie einmal mit gelacht und auch mitgelitten, egal ob mit Harper, oder einem der Nebenpersonen, wie Andra oder Sandro. Meiner Meinung nach legt Kira nicht nur ihren Schwerpunkt auf die Hauptperson, sondern auch auf die Nebenrollen, was einem nicht gerade einfach macht, das Buch wegzulegen.
Neben Harper hat sich auch Luke ganz schnell in mein Herz geschlichen, irgendwie wirkt er im ersten Moment etwas unscheinbar, aber irgendwie auch mysteriös. Ich hatte echt Spaß daran mehr über ihn zu erfahren und herauszufinden, was für ein Mensch der ehemalige Tänzer ist.
Ich könnte hier glaube ich noch viel mehr über das Buch erzählen, denn ist meiner Meinung nach total vielseitig, auch wenn man einiges schon zwischen den Zeilen herauslesen kann, so tut sie dem Lesevergnügen keinen Abbruch.
Ihr merkt, ich bin begeistert von diesem Buch und ich habe mir bereits andere Bücher von Kira auf meinem Kindle gesichert, denn ich habe echt gefallen an ihrem Schreibstil gefunden.
Kennt ihr Bücher von Kira Minttu? Wenn ja welches könnt ihr mir den noch empfehlen?
Kennt ihr Harper schon? Mögt ihr sie genauso gern wie ich?
-Jessie

Jules Melony “ Was bleibt sind schatten“ ein gelungenes Debüt

Nach  „Nachrichten von Mr. Dean“ von Katharina Wolf
             „Tom & Malou-Herzklopfen on Tour“   von Sina Müller
Folgt nun „Was bleibt sind Schatten“ von Jules Melony
Wie Ihr wisst durfte ich den Debütroman von Jules Melony Vorablesen. Und es war mein zweites lese Highlight für dieses Jahr.
Voller spannender Vorfreude, habe ich auf das Buch hin gefiebert.  Und ich wurde nicht Enttäuscht.
Durch den wunderbaren Schreibstil hatte ich sofort die Bilder von allen Orten, Personen und Fotos in meinem Kopf. Ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein und alle Situationen und Gefühlsregungen hautnah mitzuerleben und mitzufühlen. Es beginnt schon total spannend und ich wollte sofort mehr erfahren. Es gibt sehr viel bewegende Szenen die mein Herz berührt haben!
Oft musste ich lachen, denn Skye und Nate sind irgendwie verdammt unterschiedlich, dass sie schon wieder gut zusammen passen. Aber auch das hin und her von Maya und Elias war wunderbar.

Und das wunderbare Cover. Ein Traum, das zusammen spiel von Farben und dem Paar. ist einfach so super passend. Ich bin total verliebt in dieses wunderschöne Cover.
Mein Fazit: Ein gelungenes Erstlingswerk mit viel Liebe und Gefühl. Es ist spannend und hält immer wieder Überraschungen bereit. Man ist von der ersten min in einer Welt voller staken Emotionen gefangen. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich dieses Werk von Ihr Lesen durfte.


Und darum geht es in diesem Buch:

Skyes Mission ist deutlich: Sie soll den Dealer Nate beschatten, überführen und das Lob vom Chef dafür kassieren.
Es hätte so einfach sein können, wenn sie nicht einen entscheidenden Fehler begangen hätte.
Statt sich endlich als Polizistin zu beweisen, muss Skye sich von Nate retten lassen und befindet sich nun auf der Flucht vor der Drogenmafia.
In seinem Versteck liegen jedoch viele Geheimnisse in der Dunkelheit begraben, die die beiden an ihre Grenzen treiben.
Allerdings lernt Skye, dass dort, wo Schatten sind, auch immer etwas Licht ist …
Über die Autorin:

Jules wurde 1992 geboren und lebt im linksrheinischen Ruhrgebiet. Sie liebt diese Ruhrpottromantik, würde aber auch gerne mal um die Welt reisen, um etwas anderes zu erkunden. Jules arbeitet hauptberuflich im Gesundheitswesen, und entspannt sich nach Feierabend gerne mit einem guten Buch, einer Tasse Kräutertee und ihren Katzen. Irgendwann hat ihr das Lesen nicht mehr ausgereicht, so dass sie ihre Leidenschaft für Worte schließlich auch in einem Blog und jetzt in ihren eigenen Geschichten untergebracht hat. Sie liebt rockige Musik, Katzen und vor allem Meloneneis. Jules ist Mitgründerin des Autorenlabels „Kolibriherz“.
(Auszug aus Amazon)

Nachrichten von Mr. Dean von Katharina Wolf

Hey ihr Lieben, 

heute darf ich euch schon wieder ein neues Buch vorstellen, welches heute seinen Release-Day feiert. Dieses Mal ist es das neue Buch von Katharina Wolf „Nachrichten von Mr. Dean“ und ja ich durfte wieder vorab lesen und kann euch schon wieder direkt meine Meinung über das neue Werk schreiben. Seit heute könnt ihr das Ebook auf den Plattformen eures Vertrauens erwerben oder euch die Printausgabe vorab bestellen.

Klappentext: 

„Kannst du bitte noch Hochprozentiges, Nougatschokolade und Tampons mitbringen? Habe alles davon bitter nötig!“

Wenn eine derart wichtige SMS bei einem Wildfremden landet statt bei der besten Freundin, kann das ja nur im Chaos enden. So lernt Ruby durch einen Zahlendreher „James Dean“ kennen, dessen Nachrichten zwischen Jobfrust und Familienärger zu ihrem Tageshighlight werden.

Doch kann man sich wirklich in geschriebene Worte verlieben?
Ruby stellt fest: Sie kann.
Allerdings in einen alles andere als perfekten Mann.

Erste Zeile:

„Ich hasse es hier“, murmelte ich leise vor mich hin, während ich mich mit dröhnendem Kopf durch die Excel-Tabelle scrollte, die mich heute schon den halben Morgen quälte. „Ich hasse, hasse, hasse es!“
Inhalt und meine Meinung:

Ruby speichert die Nummer ihrer besten Freundin mit einem Zahlendreher ab und so landet ihre SMS bei einem völlig Fremden Menschen. Doch dieser Mensch soll ihr Leben total auf den Kopf stellen. Die Nachrichten werden zu ihrem Lebensmittelpunkt genau wie der Mensch dahinter, er ist der Lichtblick an scheiß Tagen. Doch ist er wirklich derjenige, den er vorgibt zu sein?
Ich bin ehrlich am Anfang dachte ich, es wird wieder ein ganz „gewöhnlicher“ Liebesroman, was ja nichts schlechtes ist, denn ich liebe Liebesromane, aber Katharina hat es geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln. Ruby ist eine wundervolle, authentische Frau mit der ich sämtliche Gefühlslagen mit erlebt habe. Ich hab Tränen gelacht und auch geweint, ich habe mit ihr mitgezittert und mitgefühlt. Ganz oft hätte ich sie auch am liebsten in den Arm nehmen oder auch mal in den Arsch treten wollen. 
Ich mag es wie es Katharina schafft die Charaktere zu erschaffen und zu beschreiben. Ebenso mag ich es wie sie die Städte in denen diese Geschichte spielt beschreibt. Ich habe mittlerweile echt den Drang Schottland einmal live zu erleben, dank ihr. 
Auch schafft sie es Themen aufzugreifen, die sonst kaum in Büchern vorkommen oder zumindest nicht in denen die ich in der Regel lese. 
Ganz böse sind die Wendungen, die Ruby und Jo erleben und somit wird das Vorhersehbare irgendwie total verschoben, ich dachte immer „ok jetzt passiert das und das“ und zack passiert wieder etwas ganz anderes. Ich hab des öfteren Geflucht und hätte den E-Book Reader gerne an die Wand gepfeffert. 
Ihr merkt ich bin total begeistert von Nachrichten auf Mr. Dean und auch wenn ich immer ein „Strike Fangirl“ bleiben werde, liebe ich Mr. Dean. 
Kennt ihr die Bücher von Katharina Wolf?? 
Kennt ihr Mr. Dean schon?? Wollt ihr es lesen, wenn nicht?? 
Lasst mir doch einfach einen lieben Kommentar da, wenn ihr möchtet ich würde mich freuen. 
– Jessie 

Tom und Malou – Herzklopfen on Tour von Sina Müller

Hey ihr Lieben, 

heute darf ich euch das neue Herzensbuch von der lieben Sina Müller vorstellen. Passend zum Release-Day ihres neuen Buches bekommt ihr nun von mir alle Infos dazu.
Ich bin immer noch überglücklich, dass ich das Buch vorab lesen durfte und deshalb kenne ich es schon und kann euch alles darüber schreiben. Noch gibt es das Buch nur als E-Book auf Amazon auf die anderen Händler werden noch folgen und auch der Print ist schon vor bestellbar.

Klappentext: 

»Es liegt an uns selbst, aus einem gewöhnlichen Augenblick einen perfekten Moment zu erschaffen.«
Tom ist überglücklich – die langersehnte US-Tour seiner Rockband »Amblish« steht an und die will er in vollen Zügen genießen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht die neue Management-Assistentin, die nicht nur seine Pläne durchkreuzt, sondern auch jede Menge Chaos in Toms Leben bringt.

Für Malou sollte das Praktikum die Chance ihres Lebens sein. Aber neben der nervenaufreibenden Arbeit mit dem skandalträchtigen Bassisten Tom, legen ihr eindeutige Klauseln Steine in den Weg, über die nicht nur sie stolpern könnte.

Erste Zeile: 

26. Januar – München
Wir suchen dich! 
Werde Teil von Amblish und gehe mit den Superstars auf ihre erste US-Tour. 

Inhalt & meine Meinung:

Ich versuche nun mal nicht zu viel von dem Buch zu verraten, was für mich verdammt schwer ist, aber ich mag euch nicht den Spaß am lesen verderben und deshalb fasse ich mich kurz. 
Malou hat gerade ihr Studium zur Management- Assistentin abgeschlossen und bekommt die große Chance mit Amblish auf Große Amerika Tour zugehen. Das alles klingt nach einem Traum für sie, .wäre da nicht Tom, der Bassist der Band. Ihn hat sie schon, bevor sie die Zusage zu ihrem Praktikum bekommt, in einem Club kennengelernt, was die Zusammenarbeit von beiden nicht wirklich einfacher macht. Im Laufe des Buches stellt sich schnell heraus, das die beiden mehr verbindet, als nur die Arbeit. Aber nicht nur die Klauseln im Vertrag sondern auch die Beiden legen sich selbst einige in den Weg. 
Mehr möchte ich an der Stelle eigentlich ungern verraten, denn ich finde ich nehme euch selbst die Spannung und die Freude am Lesen. 
Wer Josh und Emma von Sina kennt wird sich freuen mehr von den Jungs von Amblish zu lesen. 
Ich persönlich hatte Tom nach Josh und Emma gar nicht so wirklich auf dem Schirm, habe mich aber trotzdem sehr gefreut, dass auch Tom nun seine Geschichte erzählen darf. Ich kann mir vorstellen, dass es für Sina nicht einfach war, Toms Eskapaden und Co so gering wie möglich ausarten zu lassen. Denn Tom ist schon ein ganz schöner Sturkopf und Bad Boy. 
Malou ist aber auch nicht ohne und findet immer einen passenden Spruch und kann Tom gut kontern. 
Ich mag wirklich alle Charaktere sehr, sehr gerne, außer die Managerin von Amblish, die würde ich gerne Ohrfeigen das ein oder andere Mal. 
Die Kapitel sind im Wechsel zwischen Tom und Malou geschrieben und dadurch erfährt man beide Blickwinkel, was das ganze Geschehen irgendwie plastischer wirken lässt und man das Gefühl bekommt irgendwie dabei zu sein. 
Ihr merkt ich bin ganz verliebt in das Buch, nicht nur weil ein Teil davon in meiner Umgebung spielt, sondern weil Sina einfach eine ganz tolle Art hat zu Schreiben, sie schafft es, dass manche Sachen, die voraussehbar sind, einfach erstmal mit einem Knall umzukehren, so dass ich das ein oder andere Mal dachte, Sina, das ist doch jetzt nicht dein Ernst. Ebenfalls schafft sie es aber auch, dass ich an manchen Stellen stoppen muss, weil ich einfach nicht mehr weiter lesen kann vor lachen. Und genau deshalb freue mich schon tierisch darauf endlich Band 2 lesen zu dürfen, welches Voraussichtlich am 29. März 2018 erscheinen wird. 
Und damit ihr nun direkt los legen könnt mit dem Lesen, bekommt ihr das E-Book bei Amazon noch bis 25. Februar 2018 zum Vergünstigen Preis von 2,99 €. Klickt einfach auf den Banner und ihr seid auf der Seite zum Download. 
Kennt ihr Tom und Malou schon??
Kanntet ihr vorher Josh und Emma schon?? 
Schreibt mir doch mal eure Meinung darüber in die Kommentare…
– Jessie 

Herz über Board – Mein Sommer mit Jonah von Sina Müller

Hallo liebe Leser/innen, 

kennt ihr das?? Ihr scrollt durch euren Facebook oder Instagram-Feed und plötzlich springt euch ein Bild mit einem Buch an und ihr wisst ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen?? Genau so ging es mir mit dem Buch um das es heute geht. Da ich aber erstmal in Himmelreich feststeckte musste es erst einmal auf meinem Kindle auf mich warten und bei dem momentanen Wetter passt einfach ein Sommerroman perfekt um in andere Welten einzutauchen.




Das Cover:

Genau das war der Auslöser, warum ich das Buch einfach lesen musste. Ich habe keine Ahnung was genau mich so angesprochen hat, aber irgendwie hat mich das Cover magisch angezogen. Es strahlt für mich irgendwie Sommer, Sonne, Strand und Spaß aus. Ich mag es einfach total gerne.








Klappentext:

Kann ein Sommer dein Leben verändern?
Lin hofft genau das, als sie von ihrem Freund betrogen wird und deshalb nach Sardinien flüchtet. Als Animateurin will sie alles vergessen – vor allem Männer. Bis sie Jonah kennenlernt und sich in ihn verliebt. Während ihm sein Ruf als Aufreißer vorauseilt, lernt Lin eine ganz andere Seite an ihm kennen. Hin und hergerissen zwischen ihrer Angst, erneut verletzt zu werden und der Hoffnung auf den Sommer ihres Lebens, stellt sie sich die alles entscheidende Frage: Kann sie ihm tatsächlich vertrauen?


Inhalt:

Lin ist auf dem Weg in den Sommer ihres Lebens, nach Sardinien, wo sie als Animateurin in einem Strandclub arbeiten will. Sie ist aus Deutschland geflüchtet, weil sie ihre beste Freundin mit ihrem Freund in ihrem Bett erwischt hatte. Schon auf dem Hinflug werden ihr von ihrer Kollegin Lola bereits die drei Regeln eingebleut und Regel Nummer 3 ist und bleibt die Wichtigste Regel – Fang nie was mit Jonah an. 

Jonah ist der Chef der Animationstruppe und scheint bei Frauen nur auf das Eine aus zu sein. Er hat mit Paolo eine Wette am Laufen, wer in der Saison mehr Mädels klar macht und abschleppt. 

Da Lin eh die Nase voll hat von Männern hat sie keine Bedenken wegen Jonah, bis sie ihm dann gegenüber steht und merkt, dass ihre Vorsätze sich nicht ganz erfüllen lassen. Auch Jonah merkt, dass dieser Sommer nicht so wird wie er dachte. 

Für beide beginnt ein ganz turbolenter Sommer mit einigem Auf und Ab, geprägt von Angst, Glück, Missverständnissen und Momenten die beide nie beendet wollen.

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch der Autorin und mag ihren flüssigen Schreibstil, sie schafft es die Hauptcharaktere aber auch die Nebencharaktere, wie Sebi, Lola und Poalo, plastisch wirken zu lassen. Man kann sich die Personen sehr gut vorstellen und sie passen auch alle zusammen und ergänzen sich prima. Da hat sich Sina echt Gedanken darüber gemacht. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und wollte unbedingt wie es mit der ganzen Truppe weiter geht. Die ganze Truppe ist mir echt ans Herz gewachsen und ich könnte mir echt vorstellen bei ihnen einen Sommerurlaub zu verbringen.

Zwischendurch hatte ich echt Angst, dass es die Typische „Dirty Dancing“-Story wird, da Lin ja bei den Tanzshows des Clubs mitwirkt, aber dies ist zum Glück nicht passiert und ich muss sagen ich war dann durchaus sehr positiv überrascht wie Sina das Ende geschrieben hat.

Besonders gut gefallen hat mir, dass es zwischendurch immer mal wieder kleine Kapitel gab, die aus Sicht von Jonah geschrieben waren, somit konnte man sich als Leser besser in ihn hineinversetzen und hatte nicht nur die Sichtweise von Lin.

Alles in Allem freue ich mich auf „einen Winter mit Lin“, denn im Winter dieses Jahres soll es mit Lin und Jonah weiter gehen und eins ist sicher, gelesen wird das Buch dann auch auf jeden Fall und ich denke auch, dass es nicht die einzigen Bücher bleiben werden, die ich von Sina Müller lesen werde.

-Jessie

Die Himmelreich-Reihe von Amor’s Five

Hallo ihr lieben Leser, 

als ich im Januar mit meinem anderen Bücherwurm Tanja auf der Lesung von Emma Wagner war, war ich nach den ersten paar Sätzen von Himmelreich mit kleinen Fehlern, welches Emma wunderbar vorgetragen hatte, einfach nur begeistert. Schnell war klar, das Buch muss ich haben. Und wie es nun mal so ist, bin ich an diesem Abend mit dem Buch, inklusive persönlicher Widmung von Emma, nach Hause. Schnell war für mich klar, dass ich auch die restlichen Bänder der „Himmelreich-Reihe“ lesen muss und mittlerweile habe ich alle Fünf durchgesuchtet und meine Meinung möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Die Cover: 
Mir persönlich gefallen die Cover sehr gut und ich finde die Gestaltung echt sehr gelungen. Ich mag die Bunten Farben, auch wenn die Cover auf meinen Kindle nur schwarz/weiß sind, aber selbst in schwarz/weiß finde ich sie sehr ansprechend. Jede der Fünf hat ihr eigenes Cover wo die Silhouette im Vordergrund steht. Im Hintergrund stehen immer die restlichen Mädels und die andere Silhouette hatte immer was mit der Protagonistin zu tun.

Die Bücher: 

1. Himmelreich mit kleinen Fehlern – Emma Wagner 
2. Tausche Himmelreich gegen große Liebe – Lana N. May
3. Himmelreich und Honigduft – Jo Berger 
4. Sieben Minuten Himmelreich – Violet Truelove
5. Dich schickt das Himmelreich – Mia Leoni 
Inhalt:
Ich fasse die fünf Himmelreich-Bänder in einer Rezi zusammen, da sie für mich einfach zusammen gehören.
Die fünf Freundinnen  – Tina, Lisa, Schoscho, Maike und Cleo, treffen sich nach Jahren in ihrer Heimat Himmelreich wieder, der Grund allerdings ist ein trauriger, denn ihre sechste Freundin Nattie  wird beerdigt. Schnell ist für die fünf klar, dass ein kein Unfall gewesen sein kann und sie beschließen den Tot ihrer Freundin aufzuklären und herauszufinden was wirklich passiert ist.
Jede der Fünf hat ihr eigenes Buch in der ihre Geschichte erzählt wird. 
Im ersten Band lernen wir (Valentina) Tina näher kennen, sie lebt nach ihrem Studium in Heidelberg und arbeitet dort als Kinderärztin. Wieder zurück in Himmelreich kommen sie und der „schreckliche“ Bauer Jan, der den Hof ihres Opas gepachtet hat, näher und am Ende bleibt sie sogar wegen ihm in Himmelreich. Sie tauscht ihre Designerklamotten und Highheels gegen Gummistiefel und „normale“ Kleidung und bekommt die Chance eine Praxis im Dorf zu übernehmen und hilft Jan dabei sein Therapiezentrum aufzubauen.
Im zweiten Band lernen wir Lisa, die Paartherapeutin aus Wien, besser kennen. Sie lernt im Laufe des Buches, Kai einen Musiker und Webdesigner, der das glatte Gegenteil von ihr ist kennen und lieben. Durch Kai legt sie ihren Tick ab immer und ständig Kalorien zu zählen und beginnt ihr Leben zu genießen. Sie macht plötzlich Dinge, die sie sich früher nie geträumt hatte und hat endlich wieder Spaß an ihrem Leben. 
In Band drei geht es um Schoscho, sie lebt als Tauchlehrerin in Ägypten. Sie trauert immer noch etwas ihrem Ex-Freund aus Himmelreich Josh nach, will sich das aber nicht eingestehen. In Ägypten hat sie ein kleines Techtelmechtel mit ihrem Kollegen der Tauschschule. Zurück in Himmelreich trifft sie auf ihren Ex Josh und seine Tochter Lotta. Sie will schnell wieder weg aus Himmelreich und bekommt auch in Ägypten das Angebot in die Tauschstation als Teilhaberin einzusteigen. Doch in Himmelreich hat ihr Vater Alex, mit dem sie seit Jahren nicht mehr redet, weil sie denkt, dass er Mitschuld ist an der Trennung von Josh, einen schweren Unfall und sie muss sich um den Pub kümmern. Zurück in Himmelreich klären sich alle Unklarheiten zwischen ihr und Josh und sie finden wieder zusammen, so dass auch Schoscho am Ende in Himmelreich bleibt bei Josh und Lotta. Noch dazu versöhnt sie sich mit ihrem Vater Alex.
In dem vierten Teil erfahren wir mehr über Maike, sie lebt zusammen mit ihrem Sohn Leon in Hamburg und arbeitet als Krankenschwester. Bei ihr lebt ihr Untermieter und bester Freund Steve. Ihr Mann ist noch vor der Geburt von Leon bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie liebt ihren Mann noch immer und wird ihn nie vergessen, das weiß sie, doch als sie plötzlich mit Steve, der ein totaler Weiberheld ist,  im Bett landet, gerät ihr ganzes Leben aus den Fugen. Sie wird das Opfer von dem Gerücht, dass sie eine Affaire mit dem Oberarzt hätte und flüchtet nach Himmelreich um den Kopf frei zu bekommen und um die Gefühle Steve gegenüber zu vergessen, denn dieser scheint ja eine sehr glückliche Beziehung zu seiner Babs zu haben. Am Ende taucht Steve in Himmelreich auf um Maike seine Gefühle zu gestehen und um aufzuklären, dass er für Babs nur als Model gearbeitet hat.
Im Fünften und letzten Teil lernen wir dann auch noch Lena, genannt Cleo kennen. Gleich zu Beginn verliert sie ihren Job als Rechtsanwaltsfachangestellte und ihr Ex schmeißt sie auch noch aus der Wohnung, weil er mit ihrem Lebensstil nicht mehr klarkommt und nachdem sich Cleo auf einer Feier von seiner Familie mal wieder betrinkt und sich daneben benimmt. Von jetzt auf Nachher steht sie ohne alles da. Sie vertraut sich nach langem hin und her ihrem besten Freund aus Kindheitstagen und Nachbar Noah an, so dass sie erstmal bei ihm unterkommen kann, nachdem sie mit ihm zusammen all ihre Habseligkeiten in München bei ihrem Ex geholt hat. Auf diesem Weg hebt sie mit der Kreditkarte, die ihrem Ex gehört erstmal noch Geld ab und fliegt kurze Zeit später erst einmal in die Türkei. Zurück in Himmelreich findet ihr Vater sie nach einer durchzechten Nacht in der Scheune und sie beichtet endlich alles ihren Eltern, da sie es sich zum wiederholten Mal mit ihren Eskapaden bei Noah verscherzt hat.  Sie beginnt eine Beziehung mit ihrem ehemaligen Vertrauenslehrer Tom. Sie fühlt sich allerdings immer irgendwie zu Noah hingezogen und dieser hilft ihr damit sie ihre Schulden bei ihrem Ex abzahlen kann, indem er ihr einen eigenen Online Shop erstellt und anfängt Bilder aus ihrer Jugendzeit zu verkaufen. In Himmelreich entdeckt sie die Liebe zum Malen wieder und arbeitet dort sogar als Aushilfslehrerin im Fach Kunst. Durch diese Arbeitsstelle erfährt sie auch, dass sie nicht die einzige für Tom ist. Am Ende kommt natürlich zusammen was zusammen gehört und sie und Noah finden endlich zusammen. Auch ihren Alkoholkonsum ändert sie komplett. 
Da die fünf Bücher aufeinander aufbauen erfahren wir immer wieder wie es auch mit den anderen weiter geht und auch das Nattie nicht das brave Mädchen aus einer sehr religiösen Familie war, wie die Freundinnen immer dachten. Jede von ihnen bekommt in ihrem Teil der Geschichte einen Abschiedsbrief von Natalie, schnell erfahren die Mädels, dass Nattie Selbstmord begonnen hat, weil ihre große Liebe sie immer wieder verlassen hat und auch als sie dann noch erfahren hat, dass sie Schwanger ist von ihm wollte er sich nicht zu ihr bekennen. Durch ihre ganzen Kummer und alles hat die Schlussendlich das Kind verloren und das nicht verkraftet. Nach und nach steht für die Fünf fast jeder männliche Bewohner aus Himmelreich auf der Liste, doch jeder hatte irgendwie nur ein kurzes Verhältnis zu Nattie. Am Ende sind sie geschockt, dass fast jeder Mann in Himmelreich ein Verhältnis mit Nattie hatte oder mit ihr befreundet war, sei es der Hippie Jupp, Maikes Bruder Phillip, Jans Bruder Justus, Noah, Yogalehrer Hendrik oder Lisas Ex Marcel. Sie alle wussten nur von einer gescheiterten Beziehung mit dem ehemaligen Vertrauenslehrer Tom nach ihrer Schulzeit. Am Ende helfen die Briefe von Nattie und die Bilder, die Hobbie Fotograf Hendrik von Natalie gemacht hat, den Schuldigen zu überführen. 

Meine Meinung: 
Ich habe die Geschichte rum um die Freundinnen und um Himmelreich sehr gerne gelesen. Man lernt wirklich das kleine Dorf, oder wie Bürgermeister Karl König stets zu sagen pflegt, die Stadt und ihre Einwohner kennen. Ich persönlich bin ja ein kleiner Fan von Getrud geworden. Über Karl König und den Pfarrer Wohlfahrt musste ich mehr als einmal schmunzeln. Wenn Himmelreich wirklich existieren würde, würde ich sofort Urlaub buchen um alle Einwohner kennen zu lernen, um Pizza zu essen im Scardellis und um Abends einen Absacker bei Alex im Pub zu trinken. Natürlich dürfte ein Besuch bei Getrud nicht fehlen und ich würde sogar die Hustenpastillen probieren.  Ihr merkt ich bin Begeistert von Himmelreich und ich finde es total Schade, dass es keine Fortsetzungen gibt, gerne würde ich wissen, wie es weiter geht mit den Mädels und ihrem Leben mit ihren Männern und Kindern in Himmelreich.  
Ich fand es echt mal sehr abwechslungsreich einen Liebesroman mit solchen Krimielementen zu lesen, gerne mehr davon und ganz ehrlich, mir ging es wie den Fünfen, ich hatte bis zum Schluss keine Ahnung wer Nattie das Leben so schwer gemacht hat. Alle Personen kommen immer und wieder vor, so dass man niemanden wirklich ausschließen konnte. Wenn ihre also auf Liebesromane steht, in denen auch ein bisschen Krimi, ganz viel Witz und Humor, aber auch mal ein paar traurige Szenen vertreten sind, dann kann ich euch die Himmelreich-Reihe nur ans Herz legen. Ich liebe Sie.
-Jessie