Nachrichten von Mr. Dean von Katharina Wolf

Hey ihr Lieben, 

heute darf ich euch schon wieder ein neues Buch vorstellen, welches heute seinen Release-Day feiert. Dieses Mal ist es das neue Buch von Katharina Wolf „Nachrichten von Mr. Dean“ und ja ich durfte wieder vorab lesen und kann euch schon wieder direkt meine Meinung über das neue Werk schreiben. Seit heute könnt ihr das Ebook auf den Plattformen eures Vertrauens erwerben oder euch die Printausgabe vorab bestellen.

Klappentext: 

„Kannst du bitte noch Hochprozentiges, Nougatschokolade und Tampons mitbringen? Habe alles davon bitter nötig!“

Wenn eine derart wichtige SMS bei einem Wildfremden landet statt bei der besten Freundin, kann das ja nur im Chaos enden. So lernt Ruby durch einen Zahlendreher „James Dean“ kennen, dessen Nachrichten zwischen Jobfrust und Familienärger zu ihrem Tageshighlight werden.

Doch kann man sich wirklich in geschriebene Worte verlieben?
Ruby stellt fest: Sie kann.
Allerdings in einen alles andere als perfekten Mann.

Erste Zeile:

„Ich hasse es hier“, murmelte ich leise vor mich hin, während ich mich mit dröhnendem Kopf durch die Excel-Tabelle scrollte, die mich heute schon den halben Morgen quälte. „Ich hasse, hasse, hasse es!“
Inhalt und meine Meinung:

Ruby speichert die Nummer ihrer besten Freundin mit einem Zahlendreher ab und so landet ihre SMS bei einem völlig Fremden Menschen. Doch dieser Mensch soll ihr Leben total auf den Kopf stellen. Die Nachrichten werden zu ihrem Lebensmittelpunkt genau wie der Mensch dahinter, er ist der Lichtblick an scheiß Tagen. Doch ist er wirklich derjenige, den er vorgibt zu sein?
Ich bin ehrlich am Anfang dachte ich, es wird wieder ein ganz „gewöhnlicher“ Liebesroman, was ja nichts schlechtes ist, denn ich liebe Liebesromane, aber Katharina hat es geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln. Ruby ist eine wundervolle, authentische Frau mit der ich sämtliche Gefühlslagen mit erlebt habe. Ich hab Tränen gelacht und auch geweint, ich habe mit ihr mitgezittert und mitgefühlt. Ganz oft hätte ich sie auch am liebsten in den Arm nehmen oder auch mal in den Arsch treten wollen. 
Ich mag es wie es Katharina schafft die Charaktere zu erschaffen und zu beschreiben. Ebenso mag ich es wie sie die Städte in denen diese Geschichte spielt beschreibt. Ich habe mittlerweile echt den Drang Schottland einmal live zu erleben, dank ihr. 
Auch schafft sie es Themen aufzugreifen, die sonst kaum in Büchern vorkommen oder zumindest nicht in denen die ich in der Regel lese. 
Ganz böse sind die Wendungen, die Ruby und Jo erleben und somit wird das Vorhersehbare irgendwie total verschoben, ich dachte immer „ok jetzt passiert das und das“ und zack passiert wieder etwas ganz anderes. Ich hab des öfteren Geflucht und hätte den E-Book Reader gerne an die Wand gepfeffert. 
Ihr merkt ich bin total begeistert von Nachrichten auf Mr. Dean und auch wenn ich immer ein „Strike Fangirl“ bleiben werde, liebe ich Mr. Dean. 
Kennt ihr die Bücher von Katharina Wolf?? 
Kennt ihr Mr. Dean schon?? Wollt ihr es lesen, wenn nicht?? 
Lasst mir doch einfach einen lieben Kommentar da, wenn ihr möchtet ich würde mich freuen. 
– Jessie 

Strike – oder die Unwahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden von Katharina Wolf

Hallo liebe Leser, 

erst kommt Monatelang gar nichts von mir und nun schon die zweite Rezi (: 
Dieses Mal geht es um das 2. Werk einer meiner Lieblingsautorinnen Katharina Wolf, ich hatte das Buch ziemlich schnell nach dem Erscheinungstag, aber gelesen habe ich es erst jetzt, weil ich einfach in einer ganz miesen Leseflaute gesteckt habe. Nun habe ich es aber endlich gelesen und möchte euch meine Meinung natürlich nicht vorenthalten. 




Klappentext:

Wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden?
Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen.
Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändern wird
Sophie und ihre Freundinnen stehen gerade kurz vor den Sommerferien und ihrem letzten Jahr vor dem Abitur im Gymnasium. Auf einmal lernt sie Strike kennen, ein Punk der auf der Straße wohnt. 
Sophie erkennt sich selbst nicht mehr, denn sie will ihn kennenlernen, obwohl sie solche Menschen immer gemieden hatte, lässt sie der Gedanke an ihn nicht los. Immer wieder sieht sie in zufällig und schließlich lädt er sie auf ein Eis ein. Ab dem Nachmittag ist es um Sophie geschehen. 
Strike ist das glatte Gegenteil von Sophie, die in einem guten zu Hause und wohlbehütet aufgewachsen ist. Strike hingegeben ist nach der Schule von zuhause und seinem gewalttätigen Stiefvater abgehauen, lebt auf der Straße und nimmt Drogen. 
Kurzerhand beschließt Sophie zusammen mit Strike einen Roadtrip durch Frankreich zu machen um seinen leiblichen Vater zu finden. Bei diesem Roadtrip lernen sich beide besser kennen und werden trotz allen Widrigkeiten ein glückliches Paar. 
Bis sie am Ende ihrer Reise, die Familie von Strikes Vater kennenlernen und sich auch für Strike eine Möglichkeit bietet ein „normales“ Leben zu leben. Er möchte in Frankreich bleiben – Sophie muss zurück nach Deutschland um ihr Abitur zu machen.
♥ 
Wer mich kennt weiß wie sehr ich „Vier Jahre ohne Dich“ von Katharina liebe und auch ihren Schreibstil, dementsprechend gefreut habe ich mich auf Strike, ich bin momentan total hin und her gerissen ob ich „Strike“ oder „Vier Jahre ohne Dich“ besser finde. Die Mischung aus erster großer Liebe, Roadtrip, Vorurteile und Gegensätzen machen dieses Buch wieder einfach besonders für mich. Ich mag es total wie Sophie und auch Strike sich im Laufe der Geschichte entwickeln und verändern. 
Und noch dazu hat das Buch ein wunderschönes Cover, ich könnte es echt den ganzen lieben langen Tag anschauen.
Katharina, ich warte sehnsüchtig auf den drittes Buch. 
-Jessie 

Vier Jahre ohne Dich von Katharina Wolf

Sehr schönes Buch. Die Autorin hat für mich die Figuren sehr überzeugend dargestellt.. Die Handlung ist weder kitschig noch unrealistisch dargestellt. 


Die Geschichte startet irgendwie mittendrin – nämlich damit, dass Nora nach einer durchzechten Nacht aufwacht und irgendwie nicht mehr genau weiß was am Abend vorher passiert ist.
Man bekommt einen Einblick darin dass vor vier Jahren alles anders war…..
Noras Mutter war drogensüchtig und ist verstorben, als Nora acht Jahre alt war. Nachdem nur einige Zeit in verschiedenen Pflegefamilien gelebt hat, wohnt sie jetzt, kurz vor dem Abitur alleine.
In der Familie ihres Freundes Jan fühlt sie sich wohl und erfährt erstmals was es heißt, eine Familie zu haben. Jan macht eine Ausbildung in einer PR Agentur, Überstunden sind an der Tagesordnung. Die beiden sind glücklich, doch irgendwann beginnt er, ständig mit seiner Kollegin zu telefonieren, plötzlich in die Agentur zu fahren und Nora bei Verabredungen zu versetzen.
Irgendwie rechnet man fortan damit dass er eine Affäre beichten wird.

Doch völlig anders als man es erwartet, führt ein großes Missverständnis – oder war es eher eine geplante Intrige? – zu einer unvorhergesehenen, sehr traurigen Wendung der Geschichte….. Nora verliert das, was sie als die Familie kannte und ihr Geborgenheit gegeben hat. Nun ist sie wieder ganz auf sich allein gestellt, sie studiert, zieht sich aber immer weiter zurück und versucht ihren Kummer zu vergessen. Dabei helfen ihr Alkohol und Drogen.
Das Schlimmste steht ihr bevor, als sie zur Hochzeit von Jans Bruder eingeladen wird, dort bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft und erfährt, dass sie gemeinsam mit Jan als Trauzeugin bei der Hochzeit fungieren soll.
Auch nach 4 Jahren liebt sie ihn noch immer und kann ihm nicht verzeihen, dass er ihr damals keine Chance gegeben hat die Sache klar zu stellen und ihr zu glauben…..


Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und ich freue mich schon auf ihr nächstes Buch. Viel Spaß beim Lesen.