logotype-alt-2

Hallo ihr Lieben,

Wir wurden gefragt, ob wir nicht Interesse hätten „Flucht“ von Mike Landin zu lesen und nachdem ich mich über das Buch schlau gemacht hatte, stand für mich fest, dass muss ich lesen.

Geschichte hat mich noch nie so extrem interessiert, aber alles rund um die DDR interessiert mich dafür brennend. Ich bin 87 geboren und somit kenne ich nur ein vereintes Deutschland und vielleicht rührt daher mein Interesse dafür, ich habe keine Ahnung. Noch dazu war es mal was anderes als meine gewohnten Bücher und deshalb habe ich mich sehr gefreut das Buch lesen zu können, vor allem weil ich von mir aus wohl nie auf das Buch aufmerksam geworden wäre.

 

Autor: Mike Landin | Titel: Flucht | Verlag: SP | Teil einer Reihe: Nein | Seitenzahl: 330 Seiten | Erscheinungsdatum: 10/01/2022 | ISBN: 978-3755781073

Trister DDR-Alltag Ende der 1970-er Jahre. Von der Freundin verlassen, ertränkt der junge Journalist Martin seinen Frust im Alkohol. Doch dann zwingen ihn eine schicksalhafte Begegnung, ein ungewolltes Versprechen und eine neue Liebe zu einer Odyssee durch die Zeit. Erst vier Jahrzehnte später, als ein junger Mann vor zwei einsamen Gräbern steht, findet diese ein Ende. Martin ist da schon seit vielen Jahren tot.

Die Geschichte im Buch beginnt 1979 und endet erst 2016 was ich persönlich sehr spannend finde, denn wir erfahren viel aus den Leben der Charaktere. Natürlich geht es in dem Buch auch über die DDR und den Wunsch nach Freiheit und Flucht. Doch meiner Meinung nach geht es noch um so viel mehr. Es geht um Freundschaft, Liebe, Versprechen, Lebensfreude, Traurigkeit und vor allem um Mut. Denn Mut brauchen alle Charaktere in ihrer Geschichte.

Am Anfang hatte ich echt Probleme mich in die Geschichte einzufinden, was aber nicht am Schreibstil von Mike Landin liegt, den dieser ist meiner Meinung nach Mega. Ich glaube eher es lag daran, dass die Geschichte erst einmal ganz harmlos und ruhig beginnt. Nachdem die Story aber in Fahrt kam, konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen so gespannt war ich was noch alles passiert. Und es passiert sehr viel, aber es passt alles zusammen und wirkt nicht überladen oder künstlich dramatisiert.

Besonders gelungen finde ich die Zeitsprünge, durch die man immer wieder einen anderen Blickwinkel auf die Geschichte bekommt und teilweise noch verwirrter ist als vorher. Es klärt sich aber alles schlüssig auf und ergibt eine runde Geschichte, die keine Fragen mehr offenlässt.

Das Einzige was ich wirklich zu bemängeln habe ist die Tatsache, dass es als Spannungsroman benannt wird, denn meiner Meinung nach ist es Thriller.

Dieses Buch hat mich noch lange beschäftigt und ich bin echt froh, dass ich darauf aufmerksam gemacht wurde.

 

 

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Autor zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

 

Jessie
29+ - Kater, Mädchen & Jungen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Urban Fantasy - Kinderbücher - Hörbücher...
You May Also Like
Jan 23, 2022
Hallo ihr lieben Menschen an den Bildschirmen,   ich lasse mich ja immer mal wied ...
Mrz 6, 2021
Hallo ihr Lesemäuse, ich habe es tatsächlich geschafft und mal wieder eine Rezi für eu ...
Sep 30, 2020
Hallo Lesemäuse, so langsam werde ich mit Thrillern warm und als die liebe Mel von Gedan ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.