logotype-alt-2

Hallo ihr da draußen an den Bildschirmen,

erst einmal wünsche ich euch allen noch ein frohes neues Jahr, ich hoffe das darf man gegen Ende Januar noch und hoffe ihr seid gut in 2022 rübergekommen.

Nachdem 2021 für mich Lesetechnisch leider nicht so gelungen war, startet 2022 dafür umso besser und ich kann tatsächlich schon die ersten Rezis tippen. Endlich habe ich mal den zweiten Teil der Kanada Reihe von Kira Mohn gelesen. Wer hier schon etwas länger mitliest oder mich einfach kennt, weiß das ich Kiras Bücher einfach nur Liebe und sie zu meinen Lieblingsautorinnen gehört und auch mit Free like the Wind konnte sie mich wieder abholen, soviel kann ich auf jeden Fall jetzt schon verraten.

Autorin: Kira Mohn | Titel: Free like the Wind | Verlag: kyss (rowohlt) | Teil einer Reihe: Kanada Dilogie | Seitenzahl: 368 | Erscheinungsdatum: 26.01.2021 | ISBN: 978-3-499-00400-1

 

Tausend Splitter anstelle eines Herzens … Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor drei Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen – und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden. Ausgerechnet Cayden. Er ist ein Aufreißer, nimmt nichts ernst. Doch in seinen Augen liest Rae etwas, das sie schmerzhaft gut kennt …

(Quelle: rowohlt.de)

Kira hat es wieder geschafft mich mit einem Buch zu überraschen, nachdem ich im ersten Teil nicht wirklich begeistert von Rae und Cayden war, bin ich komplett ohne Erwartungen an das Buch rangegangen. Ich wollte es einfach lesen, weil es der zweite Teil der Kanada Reihe ist und ich bin echt froh, dass ich es gelesen habe. Rae und Cayden konnten mich mit ihrer Art so überzeugen, dass ich die beiden mittlerweile Haven und Jackson vorziehe. Free like the Wind ist irgendwie leiser und tiefgründiger als Wild like the River. Kira hat es geschafft der Geschichte Tiefe zu verleihen, indem sie die Hintergründe von Rae und Cayden langsam und nach einander aufdeckt. Es kommt nicht alles knall auf fall und dadurch konnte ich mich viel besser in beide hineinversetzen. Die großen Themen Selbstzweifel, Abhängigkeit, Verlust und Schuldgefühle wurden respektvoll behandelt und nicht nur dazu benutzt, um Spannung aufzubauen.

So nervig ich Cayden anfangs, mit seiner selbstgefälligen und egoistischen Art, fand so sehr mag ich ihn am Ende des Buches und feiere seine Wandlung, die er im Laufe der Geschichte durchmacht. Auch seine Art wie er mit Rae und ihrer Vergangenheit umgeht, zeigt wer eigentlich hinter dem Arschloch Cayden steckt.

Für mich hat Kira wieder einmal eine wunderschöne Geschichte geschaffen, die ich sehr gerne gelesen habe.

 

 

 

Jessie
29+ - Kater, Mädchen & Jungen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Urban Fantasy - Kinderbücher - Hörbücher...
You May Also Like
Apr 25, 2022
Hallo ihr Hübschen, Ab und zu brauch ich einfach Bücher, in die ich abtauchen kann, ohn ...
Dez 6, 2021
Hey ihr Süßen, Nicht erschrecken, ich bin es nur… ich weiß ich habe mich die letzten ...
Apr 22, 2021
Hallöchen Lesemäuse, da ich die Baileys-Reihe von Piper Rayne so sehr liebe, habe ich m ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.