logotype-alt-2

Hey ihr Hübschen,

Als ich erfahren habe, dass Jasmin die Geschichte von Remo vor „Teach me Once“ geschrieben hat, wusste ich muss das Buch einfach lesen. Mich hat schon beim Lesen damals interessiert, warum Remo so ein einsamer Wolf ist und fand es echt spannend endlich den Hintergrund zu erfahren.  Irgendwie sind aber immer andere Bücher dazwischengekommen und so habe ich das Buch einfach auf meine #20für2020 Liste gepackt und tada, ich habe es endlich gelesen.

Autorin: Jasmin Romana Welsch | Verlag: Sternensand | Seitenanzahl: 350 | Kostenpunkt: TB: 14,90 € Kindle: 3,99 € oder mit KU kostenlos

Klappentext:

Die meisten nennen mich Versager, Nichtsnutz oder Straßenjunge. Aber eigentlich heiße ich Remo und so scheiße bin ich gar nicht – hoffe ich zumindest. Klar, ich wohne in einem Loch, kann mir kaum genug zu essen leisten, aber ich habe Gründe, nach denen niemand fragt, und eine Geschichte, die niemand hören will.
Der einzige Mensch, dem ich etwas bedeute, ist das Mädchen, das immer, ohne zu klopfen, in meine Wohnung platzt, mir Cola mitbringt und mit mir vögelt. Claire ist meine beste Freundin und ohne sie würde ich kaputtgehen.
Ich kann keine Liebesgeschichte erzählen, in dem all der Mist, der passiert, am Ende keine Rolle mehr spielt, weil geknutscht und geheiratet wird, aber etwas zu erzählen habe ich trotzdem. Drogendealer, Zuhälter, Nachtclubs und ein Hang zu dummen Sprüchen und schwarzem Humor, der mich am Leben hält – für einen jungen, dummen Ghetto-Köter hat meine Geschichte viele Facetten und Kapitel. Und wenn jemand zuhören möchte, erzähle ich sie auch …

 

Cover:

 

 

Dieses Cover ist mal wieder eine Ausnahme, was meine Menschen und Cover Problematik betrifft, aber dieses Cover ist einfach so genial geworden, dass ich mich nicht dran satt sehen kann. Es ist für mich der Beweis, dass Menschen auf Covern auch funktionieren können, wenn es „richtig“ gemacht wird.

 

 

 

Meine Meinung:

Wie schon geschrieben, hat mich die Lebensgeschichte von Remo einfach tierisch interessiert und ich muss sagen, ganz so krass habe ich mir sein Leben vor seinem Lehrerdasein nicht vorgestellt.

Der Titel Ghetto Engel passt einfach wie die Faust aufs Auge, denn im Ghetto lebt Remo wirklich, aber er ist und bleibt ein Engel, der sich immer fürs Gute einsetzt und für seine Freunde nur das Beste will.

Ich muss zugeben, manchmal hätte ich ihn am liebsten geschlagen und in der nächsten Minute hätte ich ihn wieder umarmen können. Jasmin hat es wieder geschafft einen super Prota zu zeichnen.

Aber auch die Nebencharaktere sind einfach nur sehr durchdacht und charakteristisch.

Ich hatte in keiner Zeile das Gefühl das irgendetwas unlogisch ist, auch wenn manche Sachen echt teilweise unglaublich wirken, aber es passt einfach alles zusammen und ich hatte echt Spaß beim Lesen. Besonders weil Jasmin wieder ihren typischen Humor und Sarkasmus hineinfließen lassen hat.

Jedes Jahr nehm ich mir vor mehr von ihr zu lesen, aber irgendwie schaffe ich immer nur ein Buch pro Jahr von ihr. Vielleicht ja dieses Jahr, mal abwarten.

 

– Jessie

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Jan 22, 2019
Hallo ihr lieben Leser, ich habe das zweite Buch meiner persönlichen #19für2019 Challen ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.