logotype-alt-2

Ihr lieben,

durch meine momentane Flaute komm ich kaum noch zum lesen. Aber ich habe mich wahnsinnig auf das neue Buch „Die Sache mit der Motte und dem Licht“ von Katharina Wolf gefreut.  Katharina Wolf hat mich total in ihrem Bann gezogen. Ihr Schreibstil ist einfach einzigartig und schafft es immer wieder mich zu faszinierend. Sie schreibt auf eine ebene wo sie ihren Leser auf eine absolute Emotionale reise der Gefühle schickt. Genauso wie auch in diesem Buch, ich habe immer wieder so mit Lenny gelitten, gefreut und auch die Schmetterlinge im Bauch habe ich mit ihm geteilt.  Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen durch gehabt und hatte das erste mal das Bedürfnis ein Buch ein zweites mal zu lesen.

Klappentext:

Wenn das Herz sich die Flügel verbrennt…**
Liebe auf Knopfdruck ist gar nicht so einfach. Das lernt Lenny spätestens, nachdem er sich bei der Dating-App G-Stagram angemeldet hat. Je länger er sucht, desto mehr zweifelt er daran, jemals den passenden Freund für sich zu finden. Bis eines Morgens Nick in den Schulbus steigt, der neue Fußballstar der Nachbarschule. Von ihm wird Lenny ab der ersten Begegnung angezogen wie die Motte vom Licht. Dumm nur, dass Nick

im Gegensatz zu Lenny nicht nur unglaublich cool, sondern auch definitiv hetero ist. Oder etwa nicht?

Cover:  Ich liebe es, es ist total schön und trifft den kern der Geschichte wieder. Es ist absolut passend und hebt sich vollkommen ab von vielen anderen. Selbst der Titel könnte nicht passender sein. Ich kann soviel sagen das dieses Buch mein bisher Lesehighlight 2019 ist.

Meine Meinung:

Nach wie vor ist es Schwer sein anders sein in der Öffentlichkeit zu leben, immer wieder stoßen die Menschen hier bei auf Ablehnung, ich für mein teil finde jeder Mensch sollte das leben führen für das man sich entscheidet. Dann ist er eben Schwul oder lesbisch oder bisexuel oder oder .. Na und jeder sollte das recht haben den Menschen zu lieben den er möchte.

Lenny war mir sofort sympathisch, er führt uns zurück in eine Zeit des ersten mal verliebt sein. Des ersten mal seinen Schwarm gegenüber stehend und erinnert uns wie das so ist ein Teenager zu sein. Für mich war aber tatsächlich im laufe der Geschichte Nick, der mich in sein Bann gezogen hat. Warum? weil ich genau wusste wie es im ging. Mit den neu entdeckten Gefühlen erst mal lernen um zu gehen, Ihre Bedeutung verstehen lernen. Denn auch ich hatte eine Phase in meinem Leben, wo ich nicht so recht wusste was ich da nun fühle. Und wie ich damit umgehen soll. Und genauso wie Nick habe ich mich oft für das Falsche entschieden und habe andere dadurch ganz schön vor den Kopf gestoßen. Katharina hat mich an diese Zeit erinnert.

Ich freue mich auf eine Zeit, wo man nicht mehr hinter vorgehaltener Mund seinem gegenüber sagt wie sehr man in Liebt, eine Zeit wo es egal ist wen man Liebt und sich offen und frei Zeigen kann. Ob ich nun in Grünen Hosen einer rosa roten Brille und Blauen haare leben möchte oder völlig zu tätowiert oder einfach das gleiche Geschlecht liebe, niemals sollte man das verstecken müssen!

Für mich gibt es eine klare Leseempfehlung und bin schon sehr gespannt was für eine neue Geschichte aus Katahrina Wolfs Feder entstehen wird.

 

eure Tanja

 

Tanja
Jungenmama - verheiratet - lesen - sticken - nähen - Filme - Serien - Friends - Family...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.