logotype-alt-2

Hallo ihr Lieben,

Nachdem ich den ersten Teil der Reihe binnen ein paar Stunden verschlungen hatte, musste ich natürlich den zweiten Teil direkt hinterher lesen und auch diesen habe ich auf einen Schlag gelesen, weil ich es nicht weglegen konnte und wollte. Schreibt ein Buch mit Fußball oder Handball und ich werde es definitiv verschlingen, ganz ehrlich. Und deshalb bin schon etwas traurig, dass die Secret Reihe keine weiteren Teile hat.

Autorin: Mimi Heeger | Verlag: Impress | Seitenanzahl: 358 | Kostenpunkt: Kindle: 3,99 €

 

Klappentext:

**Liebe nicht, wen du nicht leiden kannst**
Die schüchterne Journalistik-Studentin Lauren kann sich wirklich Schöneres vorstellen, als zwei Wochen lang einem arroganten Fußballstar an den Fersen zu hängen. Ausgerechnet sie soll über den berüchtigten Frauenheld Scott Peterson berichten und ihn in der Öffentlichkeit als einen repräsentablen und sympathischen jungen Mann darstellen. Und das ist leichter gesagt als getan, denn der verboten gut aussehende Sportler könnte sich nicht weniger um sein Image scheren und setzt alles daran, Lauren ihre Arbeit zur Hölle zu machen. Doch soviel Mühe sich die beiden auch geben einander zu hassen, das Knistern zwischen ihnen können sie nicht verleugnen …

 

Cover:

 

Theoretisch könnte ich hier gerade den Text, den ich für Secret Kiss getippt habe kopieren, denn hier gilt genau das gleiche, der Fußballeinschlag auf dem Cover macht die zwei Menschen wieder wett und ich mag das Cover, dann doch so ein bisschen.

 

 

 

 

Meine Meinung:

Scott hatte mich schon im ersten Teil neugierig gemacht und ich freue mich sehr, dass Teil zwei nun von ihm handelt.

Lauren soll für zwei Wochen bei Scott wohnen, um ein Artikel über ihn zu schreiben, da Scott darauf allerdings so absolut keinen Bock hat, merkt man von der ersten Minute an in der er auf Lauren trifft. Und ich muss gestehen, ich konnte ihn so gut verstehen, denn mich hat Lauren am Anfang einfach nur genervt mit ihrer unsicheren und zurückhaltenten Art. Doch genau wie Scott habe ich ihr eine Chance gegeben und ich muss sagen, sie ist richtig schön aufgeblüht und konnte doch einige Sympathiepunkte bei mir sammeln.

Das lag allerdings nicht nur an Scott, sondern auch an Maggie und Emely. Und gerade Emely fand ich so einen erfrischenden Gegenpart zu Lauren, dass ich sie direkt ins Herz geschlossen habe und sie tut Lauren auch echt gut als Freundin und ich bin froh, dass die beiden trotz ihrer Vergangenheit, wieder zu einander gefunden haben.

Auch den Wandel von Scott vom Arschloch zum „Softie“ fand ich echt schön, endlich hat er zu sich gefunden und gemerkt, was im Leben wirklich wichtig ist. Und auch das „Wiedersehen“ von Maggie und Sam und dem Rest der Bande fand ich total schön und wenn es nach mir gehen würde, könnte Mimi eine ganze Reihe über die Bande schreiben, ich würde sie alle lesen.

Alles in allem muss ich aber zugeben, dass mir der erste Teil „Maggies Geschichte“ doch einen Tick besser gefallen hat als „Scotts Geschichte“. Sehr verwirrend war am Anfang für mich der Wechsel zwischen Scott und Lauren in der Erzähl-Perspektive, aber nach ein paar Kapiteln habe ich echt gemerkt, dass es der Geschichte guttut, so geschrieben zu sein. Allerdings war es zwischendurch etwas bisschen zu viel Drama zwischen Lauren und Scott und ihrem Freund David, der immer wie ein Schatten über den beiden hing.

 

 

– Jessie

 

 

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Mai 31, 2020
Hallo ihr da draußen, Diesen Monat durften wir uns unsere Aufgabe selbst aussuchen: All ...
Mai 31, 2020
Hallo ihr Hübschen, Ich habe sehnsüchtig auf den letzten Teil der Secret-Reihe gewartet ...
Mai 29, 2020
Hallo ihr Lieben, da ich Mitglied im Bloggerteam von Karina bin, durfte ich das Buch bere ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.