logotype-alt-2

Hey ihr,

Wild Kingdom: Der Thron der Leoparden ist wieder mal so ein Buch, welches ich außerhalb der #Impress-Challenge nie gelesen hätte. Mit der Aufgabe, ein Buch mit einem Tier auf dem Cover habe ich mich nämlich am schwersten getan. Immer wenn ich ein Cover mit einem Tier gefunden hatte, fand ich den Klappentext nicht ansprechend und ich dachte echt schon, dass es wirklich an der Aufgabe scheitern wird. Aber dann fiel mir Wild Kingdom in die Hände und ich hatte doch tatsächlich ein Buch gefunden, dass ich lesen konnte.

Autorin: M.J. Martens | Verlag: Impress | Seitenanzahl: 269 | Kostenpunkt: Kindle: 3,99 €

Klappentext:

**Liebe ist wie Krieg. Leicht zu beginnen, schwer zu beenden**
Seit Generationen ist Kender, das wilde Land der Gestaltwandler, in zwei Königreiche gespalten, die sich im ständigen Krieg miteinander befinden. In diesen schweren Zeiten bekommt Verion, König von Unterkender, ein Friedensangebot. Er soll eine Leoparden-Wandlerin adliger Abstammung aus Oberkender zur Frau nehmen und damit die Königreiche wieder vereinen. Auf einem eigens dafür veranstalteten Maskenball muss er seine Wahl treffen. Die junge Gestaltwandlerin Viktoria ist eine der Kandidatinnen, doch sie versucht alles, um dem König auf dem Maskenball nicht aufzufallen. Denn es gibt einen anderen Wandler, der sie in seinen Bann zieht …

Cover:

 

 

Also ganz ehrlich, dieses Cover landet direkt in meiner Flop 5. So leid es mir tut, aber das Cover geht für mich absolut gar nicht. Mich spricht an diesem Cover absolut gar nichts an und hier haben wir meiner Meinung nach wieder mal den Beweis für: Don’t judge a Book by its Cover

 

 

Meine Meinung:

Nach dem Cover und dem Klappentext hatte ich echt keine hohen Erwartungen an das Buch. Wäre die Aufgabe nicht gewesen hätte ich es wohl auch nie gelesen, aber ich habe es gelesen und am Anfang fühlte ich mich in meiner Annahme, dass ich das Buch nicht sehr mögen würde auch bestätigt. Es klang nach einer typischen „Mädchen wird zur Ehe gezwungen und beide verlieben sich dann natürlich total ineinander und können sich keine Leben mehr ohne einander vorstellen“-Story. Aber ich wurde eines besseres belehrt, denn ganz so Klischeebehaftet ging es dann doch nicht weiter und ich muss sagen, die Entwicklung in der Story hat mich überrascht und mitgerissen. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich es einfach so spannend fand.

Die Charaktere sind echt schön gezeichnet und auch die Story ist schön, allerdings fand ich es ein bisschen oberflächig an manchen Stellen. Da fehlte mir einfach ein bisschen mehr Tiefe. Ab einem gewissen Punkt war mir auch klar wie das Buch enden wird, aber das war in Ordnung. Es ist eine schöne Geschichte, die sich gut lesen lässt und meine Erwartungen übertroffen hat.

 

– Jessie

 

 

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Sep 17, 2020
Hallo Lesemäuse, als ich im Netz das erste Mal das Cover von One True Queen gesehen habe ...
image
Jun 26, 2020
Hallo ihr Lieben, auch wenn ich mit den Jahresaufgaben für die #Impress-Challenge durch ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.