logotype-alt-2

Hallo ihr lieben Leser,

da bin ich schon wieder und dieses Mal habe ich Buch Nummer 4 meiner #19für2019-Challenge mitgebracht. Dieses Mal ist es eine Gayromance, dieser Genre habe ich Ende letztes Jahr erst für mich entdeckt und von daher, hab ich da noch ganz viel Auswahl, denn ganz so viele habe ich noch nicht gelesen. Wie ich auf dieses Buch gekommen bin, kann ich euch gar nicht mehr genau sagen. Irgendwie bringe ich es mit der Buchmesse in Verbindung, ich habe keine Ahnung mehr, aber das ist ja auch eigentlich egal. Auf jeden Fall war es mir im Gedächtnis und deshalb ist es Ende 2018 auf die Challenge Liste gewandert und nun ist es auch schon abgehakt und gelesen. (:

Autor: Sven Krüdenscheidt | Verlag: Forever | Kostenpunkt: Kindle: 3,99 € Buch: 14,00 €

Klappentext: 

Er liebt ihn. Doch wird er dazu stehen?

Nachdem sein Exfreund Nick ihn betrogen hat, will Mike ihn einfach nur vergessen. Da kommt das Angebot seiner besten Freundin Kathey, für einen spontanen Urlaub in die Karibik zu fliegen, gerade recht. Kurzerhand machen sich die beiden auf den Weg. Was ein entspannter Urlaub werden sollte, bringt Mikes Gefühlswelt jedoch endgültig durcheinander. Der Grund dafür: Die Urlaubsbekanntschaft Jeffrey. Der mysteriöse Sonnyboy sucht auffällig oft die Nähe der Freunde – doch wem gelten seine Annäherungsversuche? Kathey oder vielleicht doch Mike? Und welches Geheimnis verbirgt Jeff vor den beiden?

Cover: 

 

Alleine wegen dem Cover hätte ich das Buch wohl nicht gekauft. Die zwei Herren auf dem Cover sind zwar nicht die Hässlichsten, aber irgendwie holt mich das Cover nicht so wirklich ab. Ich kann euch nicht einmal sagen warum das so ist, aber irgendwie macht mich das Cover nicht an, warum auch immer.

 

 

 

 

Meine Meinung: 

In der Geschichte erleben wir das Kennenlernen und das erste Jahr mit Höhen uns Tiefen von Mike und Jeffrey. Wo das kennen lernen noch recht unspektakulär von statten geht, bekommt die Story dann doch noch Spannung und Dramatik. Für meinen Geschmack war es hier und da zu viel Drama und hier und da wird es meiner Meinung nach künstlich in die Länge gezogen.

Stellenweise war ich von den Protagonisten so genervt, dass ich am liebsten das Buch aus der Hand gelegt hätte, aber das Geheimnis um Jeff hat mich weiterlesen lassen. Von diesem war ich am Ende auch sehr positiv überrascht, denn damit greift er eine Thematik auf, die bei uns in Deutschland eher noch in der „gibt es nicht“– Schublade steckt und totgeschwiegen wird. Am meisten genervt war ich irgendwie von Mike, auf der einen Seite, selbstbewusst und stark und auf der anderen nervig und zickig und unausstehlich. Dieser Wechsel war manchmal echt anstrengend.

Auch ist an einer Stelle sehr schlecht recherchiert worden, denn so wie es Sven schreibt, kann das nie passieren. Das hat mich persönlich am meisten aufgeregt an dem Buch.

Der Schreibstil ist ansonsten nicht übel, das Buch lässt sich relativ flüssig lesen, aber man braucht hier und da etwas Durchhaltevermögen.

Das Buch klang für mich vielversprechend, aber ich war dann doch nicht so begeistert wie ich dachte.

Ich bereue es nicht dieses Buch gelesen zu haben, aber wirklich weiter empfehlen würde ich es nicht wirklich.

 

-Jessie

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fanstasy...
You May Also Like
Apr 14, 2019
Hallo ihr Hübschen, ihr merkt, der April wird wieder etwas besser in Sachen lesen. Diese ...
Feb 15, 2019
Hallo liebe Leser, heute ist es soweit, endlich erscheint die Geschichte, der heimlichen ...
Dez 3, 2018
Hallo ihr Lieben, heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch dabei. Auf Facebook l ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.