logotype-alt-2

Hey ihr Lieben,

weiter geht es mit dem zweiten Teil der Winter of Love-Reihe, dieses Mal geht es um Julia und Reed von Anja Tatlisu und ich bin ehrlich bis zu dem Buch habe ich den Namen der Autorin noch nie gehört und somit musste ich mich komplett überraschen lassen.

 

Autorin: Anja Tatlisu | Verlag: Impress | Seitenzahl: 239 | Kostenpunkt: Kindle: 2,99 € (alle 4 Bände in einer Box 9,99 €)

 

Klappentext:

**Bühne frei für Winterträume**
Julia hat ihren Romeo getroffen. Naja, zumindest auf der Bühne. Sie studiert an der School of Arts in Kalifornien und spielt an der Seite des unwiderstehlich süßen Reed Sanders die Hauptrolle in Shakespeares Romeo und Julia. Aber dann küsst Reed sie unverhofft auch im echten Leben und verschwindet danach einfach. Verwirrt bricht sie über die Weihnachtsfeiertage in ihre idyllische, kleine Heimatstadt in Österreich auf, wo sie sich von ihren besten Freundinnen Ablenkung erhofft. Doch wer hätte gedacht, dass auch Romeos Ski fahren…

 

Cover:

 

 

Auch hier wieder mein Problem, Menschen auf dem Cover, wobei ich dieses Mal sagen muss, dass Julia meiner Vorstellung echt nahekommt. Im Grunde ist es das Gleiche Cover wie bei Teil 1 „Lina & Phil“ – dieses Mal allerdings in einem Lila-Fliederton gehalten.

 

 

 

Meine Meinung:

Dieser Teil konnte mich schon mehr begeistern und ich habe schnell mit Julia, die im sonnigen Kalifornien studiert, mitgelitten und mitgefühlt. Vor allem, weil Julia und Reed, die sonst zusammen studieren, über die Winterferien ein paar Tausend Kilometer trennen sollten und Julia noch gar nicht wusste wie sie überhaupt zueinanderstehen. Reed hat es nämlich drauf wie kein anderer von liebevoll zu Eisblock zu wechseln und wieder zurück, weshalb es gar nicht so einfach war mit dem Happy End für Julia & Reed und es stand bis kurz vorm Ende echt auf der Kippe. Zwischenzeitlich war ich mir fast sicher, dass Julia ohne Happy End aus der ganzen Sache hervorgeht.

Reeds bester Freund Dallas ist echt ein toller Sidekick und tut der ganzen Story echt gut, mit seinem Humor den er einbringt und wirkt als das Gegenstück von Reed. So sehr ich Dallas mag, bin ich froh, dass er in „Onkel Toms Hütte“ nicht dabei war, denn er hätte echt die schönste Szene des Buches zerstört.

An den Schreibstil musste ich mich die ersten paar Seiten gewöhnen, ich kann euch nicht sagen warum, aber nach ein paar Seiten war ich komplett mit Julia in dem kleinen Winterdörfchen angekommen und habe mich gefreut wieder etwas mehr von den anderen Mädels der Clique zu erfahren.

 

–  Jessie

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Mai 31, 2020
Hallo ihr da draußen, Diesen Monat durften wir uns unsere Aufgabe selbst aussuchen: All ...
Mai 31, 2020
Hallo ihr Hübschen, Ich habe sehnsüchtig auf den letzten Teil der Secret-Reihe gewartet ...
Mai 28, 2020
Hallo ihr Lieben, ich habe quasi meine Netgally Challenge für mich schon beendet, denn i ...

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.