logotype-alt-2

Hallo ihr Lieben,

und ich melde mich schon wieder mit einer Rezi, dieses Mal über ein Buch welches ich unbedingt lesen wollte, weil man an gefühlt jeder Ecke mit diesem Buch konfrontiert wurde und wird. Es geht um Love, Simon oder auch nur drei Worte und das Buch lag nun schon eine Weile auf meinem SuB und wartete darauf von mir gelesen zu werden. Zusätzlich war es auch mal wieder ein Buch meiner #19für2019-Liste.

Autorin: Becky Albertalli | Verlag: Carlsen | Seitenanzahl: 320 | Kostenpunkt: Kindle & TB: 8,99 € gebundene Ausgabe: 16,99 €

 

Klappentext:

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

 

Cover:

 

 

Das einzige was mir am Cover gefällt ist die Farbe. Es tut mir echt leid, aber ich finde das Cover einfach nur hässlich. Es kann aber auch daran liegen, dass ich die Filmversion habe, denn das Cover von der gebundenen Ausgabe finde ich etwas schöner, wenn auch nicht wirklich hübsch.

 

 

 

Meine Meinung:

Ich wollte das Buch unbedingt lesen, weil so viele immer wieder von diesem Buch geschwärmt haben. Ich habe mich echt sehr auf das Buch gefreut, aber ganz ehrlich. Ich verstehe den Hype darum nicht.

Ich weiß, dass ich mir keine Freunde mache mit dem was ich Schreibe, aber mir war die Story um Simon und seine E-Mails mit Blue, genau wie sein ungewolltes Coming Out einfach zu oberflächig. Mir hat einfach die Tiefe an vielen Stellen gefehlt. Ebenfalls gestört hat mich, dass die eigentliche Geschichte um Simon und Blue immer weiter in den Hintergrund gerückt ist und stattdessen die Dreiecksgeschichte von Simons Freunde immer mehr in den Vordergrund.

Ich bin einfach nicht warm geworden mit den Charakteren, im Gegenteil meistens war ich eher genervt von ihnen und bis ich in die Geschichte gefunden hatte, war das Buch quasi schon zu Ende. Einzig allein die Tatsache, dass ich wissen wollte wer hinter Blue steckt hat mich das Buch zu Ende lesen lassen.

Alles in allem war das Buch okay, aber es ist keins welches mir im Gedächtnis bleibt oder mich noch weiter beschäftigt. Ich hätte mir echt gewünscht, dass mich dieses Buch genauso berührt wie so viele andere Menschen, aber das war leider nicht der Fall.

Eigentlich wollte ich mir auch den Film noch anschauen. Aber ob ich das nun noch machen werde, werde ich sehen. Vorerst habe ich genug von Simon & Co.

 

– Jessie

Jessie
29+ - Kater & Mädchen Mama - Romance - New Adult - Young Adult - Romantasy - Fantasy...
You May Also Like
Mrz 11, 2021
Hallöchen ihr Lesemäuse, da ich ja immer wieder versuche SuB-Abbau zu betreiben, habe i ...
Mrz 10, 2021
Hallöchen ihr Lesemäuse, heute habe ich mal eine Sammelrezi im Gepäck. Ich habe nämli ...
Jan 4, 2021
Hallöchen ihr Lesemäuse, mein erstes Buch für 2021 habe ich auch bereits beendet und e ...
This post has one comment

Leave your comment here:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do not spam our blog. Your comment will be checked by administration.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.